Auf der US-Tour der Golfer häufen sich Corona-Fälle - Bildquelle: FIRO SportphotoFIRO SportphotoSIDAuf der US-Tour der Golfer häufen sich Corona-Fälle © FIRO SportphotoFIRO SportphotoSID

New York (SID) - Auf der US-Tour der Profigolfer sind mittlerweile sechs Akteure positiv auf COVID-19 getestet worden. Der jüngste Corona-Fall betrifft den US-Amerikaner Chad Campbell, der am vergangenen Wochenende jedoch nicht im Einsatz war. Der 46-Jährige begab sich umgehend in Selbstisolation, sein Start beim Turnier in Detroit ab Donnerstag ist hinfällig. Dort war er als Ersatzspieler vorgesehen.

"Das positive Testergebnis ist zwar beunruhigend, aber ich bin unglaublich dankbar, asymptomatisch zu sein und mich körperlich wohl zu fühlen", sagte Campbell. 

Nick Watney war der erste Spieler der Tour, der seit dem Neustart positiv getestet worden war. Zudem infizierten sich Cameron Champ und Denny McCarthy (alle USA) vergangene Woche in Connecticut, wo auch zwei Caddies erkrankten.

Nach mehrmonatiger Corona-Zwangspause hatte der Golf-Zirkus Mitte Juni wieder den Betrieb aufgenommen.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien