Martin Kaymer muss den nächsten Rückschlag einstecken - Bildquelle: AFP/SID/ADRIAN DENNISMartin Kaymer muss den nächsten Rückschlag einstecken © AFP/SID/ADRIAN DENNIS

München (SID) - Golfprofi Martin Kaymer (Mettmann) hat bei der BMW International Open in München-Eichenried den nächsten Rückschlag kassiert. Der 37-Jährige aus Mettmann benötigte in der dritten Runde auf dem Par-72-Kurs 70 Schläge und fiel mit nun insgesamt acht unter Par auf den geteilten 38. Rang zurück. An der Spitze thront nach wie vor der Chinese Li Haotong (-20).

Bester Deutscher vor der abschließenden Runde am Sonntag ist Nicolai von Dellingshausen (Hubbelrath). Dem 29-Jährigen, starker Dritter nach dem ersten Tag, gelang bei hervorragenden Wetterbedingungen eine 66er-Runde.

Von Dellingshausen schob sich in der Gesamtwertung damit auf den geteilten siebten Platz vor. "Ich habe eine tolle Runde gespielt, es hat Spaß gemacht. Ich bin zufrieden", sagte von Dellingshausen bei Sky, er hoffe auch auf der Finalrunde auf das "Momentum".

Maximilian Kieffer (Düsseldorf) spielte an seinem 32. Geburtstag eine 71er-Runde und rutschte in der Gesamtwertung auf den geteilten 14. Rang ab. "Es war ein ziemlicher Kampf heute", sagte Kieffer, der an den Löchern 14 und 15 "zwei unnötige Bogeys spielte". Das Turnier ist mit zwei Millionen Euro dotiert.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien