Yannik Paul wird mit 276 Schlägen Achter - Bildquelle: AFP/GETTY SID/MIKE MULHOLLANDYannik Paul wird mit 276 Schlägen Achter © AFP/GETTY SID/MIKE MULHOLLAND

Köln (SID) - Golfprofi Yannik Paul hat bei den Open de France trotz einer schwächeren Schlussrunde ein Top-10-Ergebnis geholt. Der 28-Jährige aus Viernheim spielte beim Turnier der DP World Tour am Sonntag auf dem Par-71-Kurs eine 72 und belegte im Endklassement mit insgesamt 276 Schlägen den achten Platz. 

Den Sieg holte sich auf dem Kurs Le Golf National südwestlich von Paris der Italiener Guido Migliozzi dank einer starken 62er-Runde am Sonntag. Mit 268 Schlägen zog der 25-Jährige noch am Dänen Rasmus Höjgaard (269) vorbei, der nach drei Runden geführt hatte und zum Abschluss eine 68 spielte. 

Paul hatte sich mit einer 68, 69 und 67 aussichtsreich positioniert und vor der vierten Runde noch auf Rang fünf gelegen. Marcel Schneider (Pleidelsheim/279) wurde als zweitbester Deutscher 13., Nicolai von Dellingshausen (Hubbelrath/280) kam auf Platz 20.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien