Hofft auf einen guten Start in Augusta: Martin Kaymer - Bildquelle: AFPGETTY IMAGES NORTH AMERICASIDMike EhrmannHofft auf einen guten Start in Augusta: Martin Kaymer © AFPGETTY IMAGES NORTH AMERICASIDMike Ehrmann

Augusta - Der deutsche Golf-Profi Martin Kaymer (Mettmann) hofft vor dem US Masters in Augusta, dass sich seine harte Arbeit zeitnah auszahlen wird. "Im Moment ist Geduld gefragt. Ich habe in den vergangenen Wochen viel getan und auch immer besser gespielt, ohne jedoch den Erfolg zu ernten", sagte der 34-Jährige vor dem ersten Major der Saison: "Ich hoffe, dass das Momentum bald wechselt."

Der zweimalige Major-Sieger hat seit seinem Triumph bei der US Open 2014 kein Turnier mehr gewonnen und ist in der Weltrangliste mittlerweile auf Rang 190 abgestürzt. Schuld daran waren auch Blessuren an der Schulter und am Handgelenk.

Für Kaymer, der am Donnerstag um 17.37 Uhr/MESZ auf seine erste Runde an der Magnolia Lane geht, stellt das Masters noch immer eine "große Herausforderung" dar. "Entscheidend wird sein, diese Herausforderung anzunehmen", sagte Kaymer.

In Augusta schlägt der frühere Weltranglistenerste zum insgesamt zwölften Mal ab. Im vergangenen Jahr belegte Kaymer nur den 48. Rang, sein bestes Resultat ist der 16. Platz aus dem Jahr 2017.

Galerien

Nächste Sport Highlights

Champions League 2018 / 2019

DFB Pokal 2018 / 2019

IHF Handball WM 2019

Handball WM 2019

IHF WM 2019

Halbfinale

Video-Tipps