Handball

Handball-Frauen sollen Titel-Prämie kassieren

Die deutschen Handballerinnen kassieren offenbar im Falle eines Titelgewinns bei der WM im eigenen Land eine Teamprämie in Höhe von 120.000 Euro.

05.12.2017 18:36 Uhr / SID
Biegler verzichtet laut Sport Bild auf seine Prämie
Biegler verzichtet laut Sport Bild auf seine Prämie © PIXATHLONPIXATHLONSID

Leipzig - Die deutschen Handballerinnen kassieren im Falle eines Titelgewinns bei der WM im eigenen Land eine Teamprämie in Höhe von 120.000 Euro. Dies berichtet die Sport Bild. Für Platz zwei schüttet der Deutsche Handballbund (DHB) für den Kader laut des Berichts 80.000 Euro aus, Rang drei wird mit 50.000 Euro und Rang vier mit 30.000 Euro honoriert.

Bundestrainer Michael Biegler verzichtet laut Sport Bild freiwillig auf seine Prämie. Ihm sei es wichtiger, dass seine Spielerinnen besser belohnt würden. Zum Vergleich: Die DHB-Männer erhielten für ihren EM-Sieg 2016 eine Teamprämie von 200.000 Euro.

Alle Spiele der Handball-WM 2017 gibt es im kostenlosen Livestream auf Handball-Deutschland.TV

Weitere Sport-News

Galerien

Galerie

SOS-Kinderdorf

Facebook

Twitter