Rune Dahmke und der THW verloren gegen PSG - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDRune Dahmke und der THW verloren gegen PSG © PIXATHLONPIXATHLONSID

Kiel (SID) - Handball-Rekordmeister THW Kiel hat zum Auftakt der Champions League eine Niederlage kassiert. Die Mannschaft von Trainer Alfred Gislason unterlag dem Titelfavoriten Paris St. Germain in eigener Halle mit 22:25 (10:12) und verlor damit wettbewerbsübergreifend zum dritten Mal in dieser Saison.

Bester Torschütze der Kieler, die den Königsklassen-Titel zuletzt 2012 gewonnen hatten, war Marko Vujin mit fünf Treffern. Für die französische Weltauswahl traf Sander Sagosen sechs Mal, zudem erzielten Nationalmannschaftskapitän Uwe Gensheimer und Superstar Mikkel Hansen je fünf Tore.

Der deutsche Vizemeister SG Flensburg-Handewitt hatte zum Start der Gruppenphase am Samstag gegen den dänischen Meister Aalborg Handbold 30:27 (13:15) gewonnen.

Galerien

Video-Tipps