Andy Schmid und die Schweiz scheiden vorzeitig aus - Bildquelle: AFPSIDPETR DAVID JOSEKAndy Schmid und die Schweiz scheiden vorzeitig aus © AFPSIDPETR DAVID JOSEK

Köln (SID) - Nachrücker Schweiz hat bei der Handball-WM in Ägypten seine geringe Chance auf das Viertelfinale verpasst. Die Mannschaft um Spielmacher Andy Schmid von den Rhein-Neckar Löwen unterlag in ihrem zweiten Hauptrundenspiel Portugal mit 29:33 (15:17) und hat mit zwei Punkten keine Chance mehr auf den Einzug in die Runde der letzten Acht. Mit elf Treffern war Schmid wie schon beim Sieg gegen den früheren Olympia-Zweiten Island bester Werfer des Spiels.

ANZEIGE: Alle Spiele der Handball-WM seht Ihr live und On-Demand auf Sportdeutschland.TV

Portugal zog durch den Erfolg zunächst vorbei an Frankreich an die Tabellenspitze der Gruppe III. Nur die zwei besten Teams jeder Hauptrundenstaffel qualifizieren sich für das Viertelfinale.

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien