Gulyas steht mit seinen Ungarn in der Hauptrunde - Bildquelle: AFPSIDJONATHAN NACKSTRANDGulyas steht mit seinen Ungarn in der Hauptrunde © AFPSIDJONATHAN NACKSTRAND

Kairo (SID) - Ungarn ist Deutschland bei der Handball-Weltmeisterschaft in der Gruppe A in die Hauptrunde gefolgt. Das Team von Trainer Istvan Gulyas schlug Uruguay am Sonntagabend in Ägypten 44:18 (16:8) und ist nach zwei Siegen aus zwei Spielen durch. Titelverteidiger Dänemark buchte sein Ticket durch ein nie gefährdetes 39:19 (23:10) gegen den Außenseiter Demokratische Republik Kongo.

Europameister Spanien holte beim schwer erkämpften 27:26 (14:11) gegen Polen seinen ersten Sieg und ist ebenfalls weiter. Mitfavorit Kroatien qualifizierte sich durch einen 28:20 (12:11)-Erfolg über Angola für die zweite Gruppenphase.

Japan mit dem früheren Bundestrainer Dagur Sigurdsson unterlag Katar 29:31 (16:15), steht weiter bei einem Punkt und muss um das Weiterkommen zittern. Drei Teams aus jeder Vierergruppe schaffen es in die Hauptrunde.

Die deutsche Auswahl hatte nach ihrem klaren Auftaktsieg über Uruguay (43:14) kampflos die zweite Turnierphase erreicht, da das für Sonntag angesetzte Aufeinandertreffen mit Kap Verde wegen neuer Coronafälle beim Gegner abgesagt wurde. Das Spiel wurde mit 10:0 Toren und 2:0 Punkten für Deutschland gewertet.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien