Kreuzbandriss: Karabatic verpasst Handball-WM - Bildquelle: AFPSIDJAVIER SORIANOKreuzbandriss: Karabatic verpasst Handball-WM © AFPSIDJAVIER SORIANO

Paris (SID) - Schwerer Schlag für Frankreichs Handball: Superstar Nikola Karabatic (36) vom französischen Spitzenklub Paris St. Germain hat einen Kreuzbandriss im rechten Knie erlitten und fällt mehrere Monate lang aus. Dies teilte Paris nach einer Untersuchung am Montag mit. Karabatic wird damit die WM im Januar in Ägypten verpassen. Auch seine Teilnahme an den Olympischen Spielen im kommenden Jahr ist in Gefahr.

Die Verletzung hatte sich Karabatic in einem Ligaspiel am Samstag zugezogen, eine Operation steht noch aus. Fest steht, dass der dreimalige Welthandballer das Final Four der Champions League am 28./29. Dezember ebenso verpassen wird wie das für März geplante Olympia-Qualifikationsturnier der französischen Nationalmannschaft.

Karabatic gehört zu den großen Stars seines Sports. Der frühere Kieler gewann mit Frankreich vier WM-Titel, drei Mal die Europameisterschaft und holte zwei Mal olympisches Gold. In seiner Zeit beim THW Kiel (2005 bis 2009) führte Karabatic das Team zu vier deutschen Meisterschaften, drei Pokalsiegen und zum Gewinn der Champions League.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien