Vize-Weltmeisterinnen: Die deutschen Hockey-Juniorinnen - Bildquelle: Worldsportpics / Frank Uijlenbroek/Worldsportpics / Frank Uijlenbroek/Worldsportpics / Frank Uijlenbroek/Frank UijlenbroekVize-Weltmeisterinnen: Die deutschen Hockey-Juniorinnen © Worldsportpics / Frank Uijlenbroek/Worldsportpics / Frank Uijlenbroek/Worldsportpics / Frank Uijlenbroek/Frank Uijlenbroek

Köln (SID) - Die deutschen Hockey-Juniorinnen haben sich bei der U21-Weltmeisterschaft in Südafrika die Silbermedaille gesichert. Die Mannschaft von Trainer Akim Bouchouchi musste sich erst im Finale dem Erzrivalen Niederlande mit 1:3 geschlagen geben. Es war die erste WM-Medaille für den weiblichen U21-Nachwuchs seit 2005.

"Wir sind stolz auf den Medaillengewinn. Mit dem Spiel sind wir alle nicht so happy, da wir viel zu nervös in das Spiel hereingekommen sind", sagte Bouchouchi, "nichtsdestotrotz sind wir alle glücklich über den Weg, den wir gegangen sind und schauen nach vorne."

Im vergangenen Dezember hatten auch die U21-Junioren bei der WM in Indien nach einem 2:4 im Endspiel gegen Argentinien Platz zwei belegt. 

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien