Hockey-EM: Deutschland unterliegt den Niederlanden 2:3 - Bildquelle: FIROFIROSIDHockey-EM: Deutschland unterliegt den Niederlanden 2:3 © FIROFIROSID

Amsterdam (SID) - Die deutschen Hockey-Männer haben das Finale bei der Europameisterschaft in Amsterdam verloren und den neunten Titelgewinn verpasst. Die Mannschaft von Bundestrainer Kais al Saadi unterlag im Klassiker gegen die Niederlande in Amsterdam mit 2:3 (1:0) nach Penaltyschießen. Es war die erste Finalteilnahme für das deutsche Team seit 2015, auch in London setzte sich damals der Dauerrivale durch.

Christopher Rühr brachte Deutschland per Siebenmeter (21.) in Führung, Robbert Kemperman (34.) glich für Oranje aus. Vier Minuten vor dem Ende traf Constantin Staib im Klassiker gegen den Dauerrivalen zur erneuten Führung, doch Jip Jannsen (60.) erzwang nach einer Strafecke das Penaltyschießen. Bronze ging an Belgien, das England im Spiel um Platz drei mit 3:2 schlug.

Das Turnier dient dem al-Saadi-Team als Vorbereitung auf die Olympischen Spiele in Tokio. Dort bestreitet die Mannschaft in 42 Tagen ihr Auftaktspiel gegen Kanada (24. Juli).

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien