Rekordsieger Abensberg feiert 23. Titel - Bildquelle: AFP/SID/FRANCK FIFERekordsieger Abensberg feiert 23. Titel © AFP/SID/FRANCK FIFE

Köln (SID) - Der TSV Abensberg ist zum 23. Mal Deutscher Judo-Mannschaftsmeister der Männer. Der Titelverteidiger und Rekordmeister setzte sich am Samstagabend in der Sporthalle Wandsbek in Hamburg mit 9:5 gegen das Hamburger Judo-Team durch.

Nach ausgeglichenem ersten Durchgang zog der TSV in Runde zwei des Bundesliga-Finales davon und sicherte sich nach 2019 und 2021 den dritten Titel innerhalb von vier Jahren.

In den Halbfinals hatte der vierfache Champion Hamburg mit 10:4 den Judo-Club Leipzig ausgeschaltet, Abensberg hatte ebenfalls 10:4 die Sportunion Witten-Annen bezwungen.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien