Deutsche Judoka haben einen neuen Männer-Bundestrainer - Bildquelle: AFPSIDFRANCK FIFEDeutsche Judoka haben einen neuen Männer-Bundestrainer © AFPSIDFRANCK FIFE

Köln (SID) - Die deutschen Judoka gehen unter einem neuen Männer-Bundestrainer in den nächsten Olympia-Zyklus. Richard Trautmann (52) wird durch den Brasilianer Pedro Guedes (40) ersetzt, das teilte der Deutsche Judo-Bund (DJB) am Donnerstag mit. Trautmann war seit November 2016 im Amt, sein Vertrag wird nicht verlängert. Die Zusammenarbeit mit Frauen-Bundestrainer Claudiu Pusa (54) wird dagegen bis zu den Olympischen Spielen in Paris 2024 ausgedehnt.

"Das Präsidium und der Vorstand bedanken sich sehr herzlich bei Richard Trautmann für seine Arbeit für den DJB", sagte Vorstand Leistungssport Hartmut Paulat.

Als Aktiver gewann Trautmann 1992 in Barcelona und 1996 in Atlanta jeweils Olympia-Bronze. Bei den vergangenen Sommerspielen in Tokio holten die deutschen Männer durch Eduard Trippel eine Silbermedaille. Im Mixed-Wettbewerb trugen die Männer zudem zum Bronze-Gewinn bei.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien