Theresa Stoll erreichte in Kasan den dritten Platz - Bildquelle: AFPSIDMICHAL CIZEKTheresa Stoll erreichte in Kasan den dritten Platz © AFPSIDMICHAL CIZEK

Köln (SID) - Judoka Theresa Stoll hat sich beim Grand-Slam-Turnier im russischen Kasan schon in Olympia-Form gezeigt. Die 25-Jährige vom TSV Großhadern setzte sich im Kampf um Bronze in der Klasse bis 57 kg gegen die Südkoreanerin Kim Jisu durch, die zuvor Stolls Zwillingsschwester Amelie bezwungen hatte.

Stoll liegt derzeit in der Weltrangliste als beste Deutsche auf Platz elf und hat damit beste Chancen auf das Olympia-Ticket. Die besten 16 der bereinigten Weltrangliste (ein Startplatz pro Land) sind über das Ranking für Tokio qualifiziert, die Qualifikationsphase endet mit der WM im Juni in Budapest.

EM-News

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien