Miriam Butkereit (r.) hat bei der WM Bronze verpasst - Bildquelle: AFPSIDJACK GUEZMiriam Butkereit (r.) hat bei der WM Bronze verpasst © AFPSIDJACK GUEZ

Köln (SID) - Judoka Miriam Butkereit hat bei der WM in Budapest die zweite Medaille für den Deutschen Judo-Bund (DJB) knapp verpasst. Die 27-Jährige vom TSV Glinde unterlag im kleinen Finale der Klasse bis 70 kg der niederländischen Europameisterin Sanne van Dijke nach nur 62 Sekunden und wurde damit Fünfte. 

Butkereit hatte zuvor im Viertelfinale gegen die Kroatin Barbara Matic verloren, die sich letztlich mit einem Finalsieg gegen die Japanerin Yoko Ono den WM-Titel holte. Bei den Männern unterlag Eduard Trippel (Rüsselsheim) in der Klasse bis 90 kg im zweiten Kampf dem Brasilianer Rafael Macedo.

Am Dienstag hatte Theresa Stoll (Großhadern) Bronze in der Klasse bis 57 kg gewonnen, damit hatte der DJB sein Minimalziel bei den Titelkämpfen rund sieben Wochen vor Olympia bereits erreicht.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien