Eduard Trippel verpasst WM-Medaille - Bildquelle: AFP/SID/FRANCK FIFEEduard Trippel verpasst WM-Medaille © AFP/SID/FRANCK FIFE

Taschkent (SID) - Der Olympiazweite Eduard Trippel hat bei der Judo-WM im usbekischen Taschkent eine Medaille klar verpasst. Der 25-Jährige aus Rüsselsheim scheiterte in der Klasse bis 90 kg schon in seinem zweiten Vorrundenkampf an Marcelo Gomes, der Brasilianer gewann nach nur 30 Sekunden mit Ippon.

Die Weltranglistenfünfte Miriam Butkereit (Halle) drang in der Klasse bis 70 kg dagegen bis in den Kampf um Bronze vor, dort musste sich die 28-Jährige aber der ehemaligen Asienmeisterin Saki Niizoe aus Japan geschlagen geben. Für Sarah Mäkelburg (Witten) war zuvor die Olympia-Zweite Michaela Polleres aus Österreich Endstation.

Nach fünf Tagen steht der Deutsche Judo-Bund somit weiter bei einer Medaille, zum Auftakt der WM hatte Katharina Menz (Backnang) in der Gewichtsklasse bis 48 kg Silber geholt. Die WM endet am Donnerstag.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien