Eddie Alvarez will bei ONE an seine Titelerfolge anknüpfen - Bildquelle: Getty ImagesEddie Alvarez will bei ONE an seine Titelerfolge anknüpfen © Getty Images

München – Bisher gewann Eddie Alvarez (29-6) bei jeder größeren Organisation, für die er kämpfte, den höchsten Titel. Der frühere UFC- und Bellator-Champion hat sich vorgenommen, diese Serie bei ONE Championship fortzusetzen. Bevor der Leichtgewichtler einen Titelkampf bestreitet, nimmt er jedoch erst an einem Grand-Prix-Turnier teil. Im Viertelfinale, das gleichzeitig sein ONE-Debüt ist, trifft er auf den Russen Timofey Nastyukhin (12-4), der bereits fünfmal bei ONE gewann (am 31. März ab 11:30 Uhr live auf ranFIGHTING.de).

"Mein kurzfristiges Ziel ist, Timofey Nastyukhin auf dominante Art und Weise zu besiegen", sagte Alvarez. "Mein langfristiges Ziel ist, den ONE-Titel zu gewinnen und der erste Kämpfer der MMA-Geschichte zu werden, der in jeder großen Organisation der Welt einen Titel gehalten hat."

Alvarez hat Nastyukhin ausführlich studiert

Im Laufe seiner mehr als 15 Jahre andauernden Karriere kämpfte und siegte Alvarez gegen die Besten der Welt, darunter Rafael Dos Anjos, Anthony Pettis, Gilbert Melendez und Michael Chandler. Im Vergleich dazu ist Nastyukhin ein eher unbeschriebenes Blatt, aber der Russe ist extrem schlagkräftig und vielseitig. Alvarez wird ihn daher nicht unterschätzen.

"Ich habe meine Hausaufgaben gemacht", sagte der 35 Jahre alte US-Amerikaner. "Ich kenne alle seine Stärken, ich kenne alle seine Schwächen. Ich kenne sein Team und dessen Stärken und Schwächen. Ich kenne seine Trainer. Ich weiß alles über ihn. Man muss sich selbst und man muss seinen Feind kennen. Je besser man diese beiden Personen kennt, umso erfolgreicher wird man sein."

Die Zuschauer erwartet ein neuer Alvarez

Der von eingefleischten Kampfsportfans als „Underground King“ gefeierte Alvarez hat in der Vergangenheit einen großen Fehler gemacht: Er hat angenommen, seine Erfahrung würde ausreichen, um einen Kampf zu gewinnen. Doch so war es nicht. Daher hat er Nastyukhin nicht nur analysiert, sondern sich spezifisch auf ihn vorbereitet, um seine Siegchancen bei "ONE 92: A New Era" zu vergrößern.

"Man darf nie denken, man habe schon alles gesehen", erklärte Alvarez. "Jeder Mensch ist unterschiedlich und jede Situation ist unterschiedlich. Wer denkt, er hätte schon alles erlebt und werde deshalb erfolgreich sein, ist ein Dummkopf. In diesem Sport muss man sich ständig neu erfinden und weiterentwickeln und verbessern. Man muss jeden Tag wachsen, wenn man langfristig erfolgreich sein will."

Genau das hat Alvarez getan, seit er die UFC im vergangenen Herbst verlassen hat. Und am 31. März hat er erstmals die Chance, den Fans zu zeigen, was er sich in der Zeit angeeignet hat.

Mehr zu diesem Event sowie Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich unter http://tiny.cc/ran-whatsapp für unseren WhatsApp-Service ein!