Bei Enfusion 70 in Antwerpen ging es heiß her - Bildquelle: EnfusionBei Enfusion 70 in Antwerpen ging es heiß her © Enfusion

München/Antwerpen – In seiner Wahlheimat Antwerpen griff Nordin Ben Moh nach dem Enfusion-Titel in der Klasse bis 70 Kilo. Doch der Titelverteidiger Jonay Risco aus Spanien ließ sich von der aufgeheizten Stimmung in der Höhle des Löwen nicht einschüchtern und besiegte den Lokalmatador einstimmig nach Punkten (re-live auf ranFIGHTING.de).

In der Anfangsphase griff Ben Moh viel mit Lowkicks an, um den quirligen Risco zu verlangsamen, doch der Champion kam in den ersten beiden Runden immer wieder mit schnellen Schlagkombinationen zum Kopf und Körper durch. Ben Moh schlug seltener als Risco, aber wenn er mal traf, rüttelte er seinen körperlich unterlegenen Gegner durch.

Mit zunehmender Kampfdauer kam Ben Moh mit der Ausdauer und Schnelligkeit von Risco immer weniger zurecht. Er marschierte dennoch entschlossen nach vorne und versuchte, mit Einzelaktionen den Knockout zu erzwingen – doch Risco sammelte mit seinen Kontern fleißig Punkte und wurde nach fünf Runden zum einstimmigen Punktsieger erklärt.

"The Bonecrusher" verliert Enfusion-Debüt

Errol "The Bonecrusher" Zimmerman aus Curacao, ein früherer K-1- und GLORY-Kämpfer, trat in Antwerpen zu seinem Enfusion-Debüt an. Zimmerman bestimmte im Kampf gegen den Marokkaner Nidal Bchiri von Beginn an das Tempo und erzielte in der ersten Runde die besseren Wirkungstreffer.

Bchiri klingelte Zimmerman in der zweiten Runde mit einer Rechten an, aber der Veteran schlug sofort zurück. Die Schwergewichtler gingen in den offenen Schlagabtausch und attackierten sich mit Haken und Schwingern, ohne jedoch einen Knockout zu landen.

In der dritten Runde machte Bchiri plötzlich viel mehr Druck und schlug Zimmerman mit einem rechten Haken nieder. Zimmerman war bei Zehn noch nicht auf den Beinen – und der Ringrichter brach den Kampf ab.

"The Blade" feiert erfolgreiches Comeback

Der Enfusion-Weltmeister in der Klasse bis 67 Kilo, Ilias "The Blade" Bulaid, kehrte nach anderthalb Jahren, in denen er sein Können in China zum Besten gab, zu Enfusion zurück – seinen Gürtel setzte er gegen seinen marokkanischen Landsmann Youssef El Haji jedoch nicht aufs Spiel.

Zwischen Bulaid und El Haji entwickelte sich ein spannendes Gefecht, das der Ringrichter in der zweiten Runde unterbrach, nachdem sich El Haji weggedreht hatte. Nach einigen verwirrenden Minuten ließ der Ringrichter den Kampf weiterlaufen. Bulaid ging sofort aggressiv nach vorne und versuchte, noch ein vorzeitiges Ende zu erzwingen. Dadurch wurde jedoch nichts und so blieb ihm am Ende ein einstimmiger Punktsieg.

Van Roosmalen siegt weiter

Der Niederländer Nordin van Roosmalen, ehemaliger Enfusion-Weltmeister in der Klasse bis 75 Kilo, setzte seinen Weg zurück ins Titelgeschehen fort. Der kleine Bruder von GLORY-Star Robin van Roosmalen boxte den Marokkaner Chaid Oulad El Hadj drei Runden lang aus und fuhr anschließend einen einstimmigen Punktsieg ein.

Der belgische Veteran Filip Verlinden und das belgische Nachwuchstalent Percy de Maeyer siegten ebenfalls einstimmig nach Punkten. Verlinden bezwang den Marokkaner Mohamed El Moussaoui, de Maeyer dessen Landsmann Ali Makhi.

Event verpasst? Die komplette Veranstaltung kannst du dir re-live auf ranFIGHTING.de ansehen.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich unter http://tiny.cc/ran-whatsapp für unseren WhatsApp-Service ein!

Boxen-Videos