Tayfun Ozcan ist der Enfusion-Champion in der Klasse bis 72,5 Kilo - Bildquelle: Facebook/Tayfun OzcanTayfun Ozcan ist der Enfusion-Champion in der Klasse bis 72,5 Kilo © Facebook/Tayfun Ozcan

München - Das Aushängeschild von Enfusion, Tayfun "Turbine" Ozcan, hat in Abu Dhabi die Chance, seinen zweiten WM-Titel zu gewinnen. Im Hauptkampf von Enfusion 93 fordert er am 6. Dezember den Enfusion-Champion in der Klasse bis 70 Kilo, den Spanier Jonay Risco, heraus (ab 17 Uhr live auf ranFIGHTING.de).

Ozcan ist seit Februar 2018 der Enfusion-Champion in der Klasse bis 72,5 Kilo. Damals knockte er die lebende Legende Andy Souwer mit einem Schwinger aus, um den Gürtel an sich zu nehmen. Seit zweieinhalb Jahren ist der Niederländer mit türkischen Wurzeln ungeschlagen. Der Mann, der ihn zuletzt bezwang: Jonay Risco.

Eine Schienbeinverletzung führte damals in der zweiten Runde ein vorzeitiges Ende herbei. Im Rückkampf will Ozcan für klare Verhältnisse sorgen und sich nicht nur bei Risco revanchieren, sondern zum derzeit einzigen männlichen Doppel-Champion bei Enfusion werden.

Bekannte Namen und deutsche Beteiligung im Rahmenprogramm

Der Niederländerin Sarel de Jong ist das, was Ozcan anstrebt, bereits gelungen. Sie hält gleichzeitig die Enfusion-Titel in den Klasse bis 64 und bis 61 Kilo. Wenn sie bei Enfusion 93 in den Ring steigt, stehen ihre Gürtel jedoch nicht auf dem Spiel. Sie trifft in einem Superfight auf die Französin Mallaury Kalachnikoff, eine Welt- und Europameisterin im Kickboxen.

Bei Enfusion 93 treten zudem einige Kämpfer aus den "Top 10"-Ranglisten von Enfusion an, darunter der Marokkaner Marouan Toutouh, der Belgier Jente Nnamadim und der Slowake Milan Pales. Letzterer kämpft gegen den Marokkaner Seif Harnafi aus Düren, der somit die Chance hat, mit einem Sieg in die Rangliste einzusteigen.

Vier-Mann-Turnier im Schwergewicht

Die Hauptattraktion von Enfusion 92 ist ein internationales Vier-Mann-Turnier im Schwergewicht, dessen Sieger 25.000 Euro mit nach Hause nehmen wird (am 6. Dezember ab 14 Uhr live auf ranFIGHTING.de). Die vier Teilnehmer sind der amtierende Enfusion-Weltmeister Levi Rigters aus den Niederlanden sowie die Nummer eins bis drei der "Top 10"-Rangliste von Enfusion: der Slowake Martin Pacas, der Serbe Reda Opacic und der Grieche Giannis Stoforidis.

Im Laufe des Turniers, das an einem Nachmittag stattfindet, könnte es zu einem Rückkampf zwischen Rigters und Pacas kommen. Im vergangenen Jahr eroberte Rigters den vakanten WM-Titel mit einem knappen Punktsieg über Pacas und verteidigte ihn seitdem zweimal. Auch Opacic und Pacas begegneten sich bereits im Ring - im April setzte sich Pacas nach Punkten durch. Die Halbfinalpaarungen werden erst am 5. Dezember angekündigt.

Mehr zu diesem Event sowie Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.