Cedric Doumbe (li.) ist zweifacher Glory-Champion im Weltergewicht - Bildquelle: GloryCedric Doumbe (li.) ist zweifacher Glory-Champion im Weltergewicht © Glory

München – Für den Franzosen Cedric "The Beast" Doumbe (72-6-1, 42 K.o.) geht es vor heimischem Publikum vor allem um Revanche. Der zweifache Glory-Champion im Weltergewicht verlor im März 2018 gegen den Aserbaidschaner Alim "The Professor" Nabiev (51-7, 21 K.o.) – allerdings nur geteilt nach Punkten, und das nicht unumstritten.

Nabiev hat in seinen sechs Glory-Kämpfen bereits drei Glory-Champions besiegt, konnte den Gürtel aber bislang nicht in seinen Händen halten. Im Hauptkampf von Glory 66 in Paris will Doumbe für klare Verhältnisse sorgen und ihn mit einem Knockout vom Titelgewinn abhalten (am 22. Juni ab 19 Uhr live auf ranFIGHTING.de).

Meksen auf Rekordjagd

Mit einer Siegquote von 96 Prozent und mehreren WM- und EM-Titeln in unterschiedlichen Disziplinen gehört die Französin Anissa Meksen (98-4, 31 K.o.) zu den Gewichtsklassen übergreifend besten Standkämpferinnen der Welt. Nach ihren Siegen über die Nummer zwei und drei der Glory-Rangliste wird Meksen zuhause von der Nummer eins herausgefordert, der Schwedin Sofia "The Wolf" Olofsson (49-8, 21 K.o.). Meksen will bei Glory 66 ihr Vermächtnis ausbauen, indem sie einen neuen Rekord für die meisten Titelverteidigungen in ihrer Gewichtsklasse aufstellt.

Vakhitov feiert Comeback nach Verletzungspause

Der Russe Artem Vakhitov (20-5, 8 K.o.) ist der bislang dominanteste Glory-Champion im Halbschwergewicht. Er gewann neun von zehn Glory-Kämpfen und siegte dabei unter anderem zweimal gegen den Deutschen Danyo Ilunga. Nach überstandener Knieverletzung kehrt der Thaiboxer am 22. Juni in den Ring zurück, um zu seiner fünften Titelverteidigung anzutreten.

Sein Herausforderer ist der Niederländer Donegi "The Silverback" Abena (24-5, 6 K.o.), die Nummer eins der Rangliste im Halbschwergewicht. Abena ist ein Teamkollege und Trainingspartner von Superstar Badr Hari und bei Glory noch ungeschlagen.

Tavares auf Titelkurs

Der Niederländer Luis Tavares, ehemaliger Doppel-Champion von Enfusion, kehrte im Dezember mit einem Sieg zu Glory zurück. In Paris will er sich im "Top 10"-Duell gegen den Lokalmatador Stephane Susperregui für eine Titelchance im Halbschwergewicht empfehlen – am liebsten gegen den potentiellen Glory-Champion Donegi Abena, der ihm die einzige Niederlage der letzten drei Jahre zufügte.

Mehr zu diesem Event sowie Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich unter http://tiny.cc/ran-whatsapp für unseren WhatsApp-Service ein!