Cedric Doumbe (li.) will seinen Titel gegen Erzfeind Groenhart verteidigen - Bildquelle: Glory KickboxingCedric Doumbe (li.) will seinen Titel gegen Erzfeind Groenhart verteidigen © Glory Kickboxing

München - Cedric Doumbe ist auf dem Weg in die Glory-Geschichtsbücher. Der 27-jährige Franzose, der seit März den Gürtel im Weltergewicht hält, muss sich dafür aber am 26. Oktober in Lyon bei Glory 70 einem alten Bekannten stellen (live und exklusiv auf ranFIGHTING.de).

Denn in der drittgrößten Stadt Frankreiches geht es gegen seinen Erzrivalen im Weltergewicht von Glory, den Niederländer Murthel Groenhart.

Doumbé und Groenhart haben eine Vorgeschichte

Und in Lyon geht es dabei nicht nur sportlich um den wichtigen Weltergewichts-Titel von Glory, sondern auch um die Entscheidung in einer langjährigen Rivalität, die bereits persönlich geworden ist. Denn Doumbe gewann zwar vor dreieinhalb Jahren das erste Aufeinandertreffen, im Rückkampf musste er dann jedoch eine empfindliche Niederlage einstecken.

Das alles, nachdem er im Vorfeld keine Gelegenheit ausgelassen hatte, in Interviews und sozialen Netzwerken gegen Groenhart zu sticheln. Der Franzose bezeichnete den Niederländer sogar als Betrüger. Groenhart hatte sich zuvor gegen Harut Grigorian umstritten den Titelkampf verdient, da er den Knockout-Treffer landete, als Grigorian ihm den Rücken zugekehrt hatte.

Groenhart antwortete mit eigenen Psychotricks, erschien als Herausforderer zu Queens "We Are The Champions" in der Halle, ließ sich absichtlich viel Zeit auf dem Weg zum Ring und blieb im Kampf nicht ganz sauber.

Doumbe konterte dann ein Nachschlagen des Niederländers, indem er ihm ins Gesicht lachte, seinen Gegner anschließend aus dem Clinch auf die Bretter warf und sich demonstrativ über ihm aufbaute. Es sollte nichts nutzen, Groenhart behielt die Nerven und wurde nach Ablauf der fünf Runden neuer Glory-Champion.

Doumbe will Rekord-Champion werden

Seitdem hat sich jedoch viel getan. Denn Groenhart verlor schon seine erste Titelverteidigung gegen Grigorian und konnte seit dem Doumbe-Rückkampf nur einen von drei Kämpfen gewinnen, als er vor einem Jahr Mohammed Jaraya in Amsterdam K.o. schlug.

Doumbe besann sich hingegen auf seine kämpferische Qualität, gewann vier von fünf Kämpfen teilweise mehr als deutlich und sicherte sich im März dann mit einem technischen Knockout gegen Grigorian zum zweiten Mal den Titel, den er im Juni dann gegen Alim Nabiev, ebenfalls in einem Rückkampf, durch einen heftigen K.o. verteidigte.

Der 27-Jährige kommt nun ins beste Sportleralter und kann mit einer weiteren Titelverteidigung, es wäre seine vierte, einen neuen Glory-Rekord im Weltergewicht aufstellen. Falls ihm Groenhart nicht noch einmal die Tour vermasselt.

Mehr zu Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones.