Glory-Champion Alex Pereira setzt seinen Mittelgewichtstitel erneut aufs Spi...Glory-Champion Alex Pereira setzt seinen Mittelgewichtstitel erneut aufs Spiel ©

München – Alex Pereira ist zurück im Mittelgewicht. Der Brasilianer kehrt am 21. Dezember in Arnheim in seine angestammte Gewichtsklasse zurück, um seinen Titel dort zum fünften Mal zu verteidigen.

Dabei wird der Champion im Rahmen der großen "Collision"-Veranstaltung mit dem Hauptkampf zwischen Rico Verhoeven und Badr Hari von Ertugrul Bayrak gefordert.

Pereira dominiert das Mittelgewicht

Der Brasilianer kann dabei seine Dominanz im Mittelgewicht fortsetzen. Einst mit drei Niederlagen in den ersten sechs Glory-Kämpfen als durchschnittliches Mittelgewicht abgestempelt, hat sich Pereira in den letzten Jahren zum dominanten Champion gemausert.

Der 32-Jährige wirkt seit zweieinhalb Jahren nahezu unbezwingbar. Seit er im Finale eines Herausforderer-Turniers in Kopenhagen Yousri Belgaroui unterlag, konnte ihn keiner stoppen. Sechs Monate nach dem Turnier entthronte er Simon Marcus um den Titel.

Danach revanchierte er sich nicht nur bei Belgaroui für die Niederlage, sondern entschied auch die Trilogie mit einem Knockout für sich, bevor er Ex-Champion Marcus im Rückkampf besiegte. Im Mai verteidigte er den Titel zum vorerst letzten Mal und schickte seinen Rivalen Jason Wilnis mit einem Flying Knee auf die Bretter.

Zuletzt wechselte Pereira sogar die Gewichtsklasse und forderte im Halbschwergewicht Donegi Abena um den Interims-Titel heraus. Trotz neuer Herausforderung blieb das Ergebnis gleich: ein dominanter Sieg für Pereira, der nun auf die Rückkehr des regulären Champions Artem Vakhitov wartet.

Bayrak will den Titel

In der Zwischenzeit geht es für den Brasilianer zurück in seine angestammte Gewichtsklasse und in die fünfte Titelverteidigung. Dabei steht ihm mit Ertugrul Bayrak ein junger Herausforderer gegenüber.

Der 27-jährige Türke aus Amsterdam konnte seine beiden bisherigen Kämpfe bei Glory zwar für sich entscheiden, sonderlich Notiz davon nahmen die Fans jedoch kaum, schließlich wurde Bayrak bisher immer im Vorprogramm vergraben, wo er sich gegen Donovan Wisse und den Deutschen Jakob Styben behauptete.

Doch der Aufstieg von Wisse, der drei Kämpfe in Serie und dabei gegen Belgaroui und Wilnis gewonnen hat, spült nun auch Bayrak an die Spitze der Ranglisten. So kommt der Türke nun unverhofft zu seiner ersten Titelchance bei Glory.

Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.