Anissa Meksen. - Bildquelle: GloryAnissa Meksen. © Glory

München – Zum Jahresende haut Glory nochmal einen raus: Die Kickbox-Organisation bringt gleich zwei Events nach Chicago. Am 22. und 23. November (live auf ranFIGHTING.de) steigen an einem Wochenende Glory 71 und 72.

Im Mittelpunkt steht dabei die Trilogie zwischen Anissa Meksen und Tiffany Van Soest. An Meksen (99-4, 32 KO) ist im Super-Bantamgewicht der Frauen im Moment kein Vorbeikommen. Die Französin will ihren Titel gegen Van Soest (20-4-1, 6 KO) erneut verteidigen. 

Beide Kämpferinnen kennen sich gut, sie standen sich im Laufe ihrer Karriere bereits zweimal gegenüber. Am 1. Dezember 2017 entthronte Meksen die damalige Championesse Van Soest durch einen einstimmigen Punktsieg.

Auch das Rematch am 9. März 2019 konnte Meksen für sich entscheiden. Bleibt sie mit einem Hattrick weiterhin Championesse?

Im Co-Main-Event stehen sich die beiden Schwergewichte Benjamin Adegbuyi (33-6, 19 KO) und D’Angelo Marshall (20-4, 11 KO) gegenüber. Ein Rematch, nachdem im Februar 2018 Adegbuyi gegen Marshall gewann.

Petchpanomrung Kiatmookao verteidigt seinen Titel

Glory 72 wird von Petchpanomrung Kiatmookao (163-36-2) angeführt, der im Hauptkampf zum dritten Mal seinen Federgewichtstitel verteidigen will. 

Er trifft auf Alexei Ulianov (29-6-1), der zuletzt drei Kämpfe in Folge gewinnen konnte. Beide trafen 2017 schon einmal aufeinander, damals gewann Petchpanomrung Kiatmookao einstimmig nach Punkten.

Neben dem Titelkampf trifft unter anderem Kevin VanNostrand auf Anvar Boynazarov und Serhii Adamchuk auf Abraham Vidales.  

Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.