GMC-Fighter Maurice Adorf könnte auch als Conor McGregor durchgehen - Bildquelle: imagoGMC-Fighter Maurice Adorf könnte auch als Conor McGregor durchgehen © imago

München – Nein, das ist nicht Conor McGregor, der hier seinen ersten Auftritt im Käfig im Jahre 2019 absolviert. Hinter dem Fighter, der "The Notorious" verblüffend ähnlich sieht, verbirgt sich der deutsche MMA-Kämpfer Maurice Adorf.

Der ging am vergangenen Samstag bei der German MMA Championship (GMC) 18 in Hamburg (jetzt re-live auf ranFighting.de) an den Start. Adorf erinnert nicht nur in Sachen Frisur und Tattoos an den ehemaligen UFC-Champion.

Adorf hat auch eine starke Linke

Er hat auch dessen typischen wippenden Gang drauf und besitzt wie McGregor eine starke Linke. Als Adorf das Octagon betrat, machte er ebenfalls eine bestimmte Bewegung von "The Notorious" nach.

Außerdem stellte er sich am Anfang seitlich zum Gegner, auch das hatte McGregor schon mehrfach getan. Mit einem klaren T.K.o.-Sieg über Ridvan Nuka, mit der er seinen Kampfrekord auf 2-0 ausbaute, zeigte Adorf zudem, dass er auch das Sieger-Gen des irischen Superstars zu besitzen scheint.

Der McGregor-Doppelgänger trainiert beim Fight Club Gelsenkirchen und gab erst im Oktober 2018 sein Debüt als MMA-Profi gefeiert.

Mehr zum Thema Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich unter http://tiny.cc/ran-whatsapp für unseren WhatsApp-Service ein!