Can Aslaner will in die Top Ten des Federgewichts - Bildquelle: Foto Seven SportCan Aslaner will in die Top Ten des Federgewichts © Foto Seven Sport

München – Am 23. März wird zum ersten Mal München der Austragungsort einer GMC-Veranstaltung (live und exklusiv auf ranFIGHTING.de) und, wie es sich gehört, misst sich erneut die deutsche Elite des MMA-Sports miteinander. So steht bereits ein zweites Duell im Federgewicht fest.

Dabei trifft der Paderborner Can Aslaner auf den Stuttgarter Sascha Sharma, der nach zwei Jahren im Ausland wieder in Deutschland und dabei zum ersten Mal überhaupt für GMC in den Käfig steigen wird.

Can Aslaner will in die Top Ten

Wenn man im deutschen MMA den Namen Aslaner hört, denkt man oft an Ozan Aslaner, das junge Top-Ten-Weltergewicht, das am 2. Februar in Hamburg sein Debüt im Leichtgewicht gibt. Doch auch dessen älterer Bruder Can hat seinen Blick auf die Top Ten seiner Gewichtsklasse gerichtet und will am 23. März den zweiten Erfolg im Federgewicht.

Der 25-Jährige konnte bisher sechs seiner sieben Kämpfe gewinnen, den Großteil jedoch noch als Leichtgewicht, wo er im Frühjahr 2017 sogar ein vier Mann-Turnier mit zwei Erstrunden-Siegen für sich entscheiden konnte. Ende 2017 feierte er dann bei GMC seine Premiere gegen den ungeschlagenen Mert Öziyldirim, dem er nach Punkten unterlag.

Der Bodenspezialist entschied sich anschließend dazu, ins Federgewicht zu wechseln, wo er sich im Oktober mit einem eindrucksvollen Sieg über den früheren Bundesligaringer Marcel Jedidi angekommen meldete. Jetzt geht der Blick weiter nach oben.

TUF-Veteran Sascha Sharma feiert Comeback in Deutschland

In München trifft Aslaner auf den BJJ-Braungurt Sascha Sharma. Der 31-Jährige stand seit zwei Jahren nicht mehr in Deutschland im Käfig, sondern zeigte sein Können bei der russischen Liga M-1 Global und der indischen Super Fight League.

Dabei musste sich der Grappler, der 2015 an der UFC-Show The Ultimate Fighter im Team von Conor McGregor teilnahm, zuletzt zwei Mal in Folge geschlagen geben. Besonders bitter war dabei die Niederlage in Indien, bei der Sharma zu Beginn der dritten Runde von einem Kniestoß K.o. ging.

Nun will Sharma, die Nummer 6 der Gewichtsklasse, mit dem Publikum im Rücken wieder neuen Anlauf nehmen und seinen Fans eine Show bieten.

Mehr zu Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp 

Boxen-Videos