Christian Eckerlin kämpft bei GMC 19 um den Titel - Bildquelle: GMC / FotoSevenSportChristian Eckerlin kämpft bei GMC 19 um den Titel © GMC / FotoSevenSport

München – Vom Käfig direkt ins Training. Das ist der Weg für Christian Eckerlin. Der Frankfurter stand am vergangenen Samstag noch in Hamburg im Käfig von GMC gegen Daniel Dörrer, schon muss er sich auf die nächste Aufgabe vorbereiten.

Am 23. März wird der 32-Jährige in München wieder in Aktion sein und gegen Nihat Nasufovic um den vakanten Mittelgewichtstitel von GMC kämpfen (live auf ranFIGHTING.de).

Eckerlin will zurück auf den GMC-Thron

Endlich wieder GMC-Champion. Das ist das Ziel von Christian Eckerlin. Der Frankfurter kennt dieses Gefühl nur noch aus Erinnerungen. 2010 feierte er gegen den späteren UFC-Kämpfer Piotr Hallmann bei GMC 2 seinen zweiten Sieg für GMC, danach mussten Fans viele Jahre lang auf das Können des Frankfurters verzichten.

Engagements für andere Organisationen, internationale Gastspiele und nicht zuletzt wiederkehrende Verletzungen verhinderten eine Rückkehr des einstigen Fußballers in den GMC-Käfig. Erst im September feierte Eckerlin in Düsseldorf ein umjubeltes GMC-Comeback gegen den Berliner Julian Pennant, den er schnell abfertigte.

Nun steht Eckerlin kurz davor, zum zweiten Mal in seiner Karriere zum Champion zu werden. Der Kampf gegen Hallmann machte ihn 2010 zum Titelträger im Weltergewicht. Nun, mit einem 15-Sekunden-Knockout gegen Kickbox-Weltmeister Daniel Dörrer bei GMC 18 im Rücken will sich Eckerlin auf den verwaisten Thron im Mittelgewicht setzen.

Nihad Nasufovic wird zum Härtetest

Dieser wartet seit Monaten darauf, dass ein neuer Kämpfer von ihm Besitz ergreift, nachdem mit Abu Azaitar der letzte GMC-Champion der Gewichtsklasse in die UFC wechselte. Im März soll die Vakanz nun enden. Eckerlin wird dabei von Nihad Nasufovic aus Aalen gefordert.

Der 32-Jährige steht damit nach seinem Erstrunden-Sieg über Mario Wittmann zum zweiten Mal im GMC-Käfig und ist ein erfahrener Kämpfer der deutschen MMA-Szene, wo er sich in den vergangenen Jahren kontinuierlich die Ranglisten nach oben arbeiten konnte.

Nachdem Nasufovic schon zu Beginn seiner Karriere ins kalte Wasser geworfen wurde und zwei seiner ersten fünf Kämpfe verloren gab, konnte er anschließend eine Serie von sechs Siegen in Folge für sich verbuchen, die erst im Dezember in einem Titelkampf in Italien endete. In München soll es besser laufen.

Mehr zu Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp 

Boxen-Videos