Julia Dorny gibt nach erfolgreicher Amateur-Karriere ihr Profi-Debüt in Berl... - Bildquelle: GMCJulia Dorny gibt nach erfolgreicher Amateur-Karriere ihr Profi-Debüt in Berlin © GMC

München – Endlich ist es soweit: Deutschlands erfolgreichste Amateur-Kämpferin Julia Dorny wechselt zu den Profis. Die Berlinerin erhält dabei am 29. Juni in Berlin ein Heimspiel gegen die dreifache Olympionikin Antonia Moreira aus Angola.

Für Dorny ist es dabei der Start in ein neues Kapitel. Die 29-Jährige stand in den vergangenen Jahren als Amateurin im Käfig und konnte sich 2018 endlich den langersehnten Traum der Europa- und Weltmeisterschaft erfüllen, indem sie im Juni in Bukarest und im November in Bahrain triumphierte, beide Male gegen die Finnin Jenni Kivioja.

Nach einem weiteren Sieg in Österreich ist die Bundesliga-Judoka nun bereit, ihr Können auch bei den Profis unter Beweis zu stellen und macht den Anfang gleich bei Deutschlands Top-Adresse GMC.

Amateur-Weltmeisterin gegen Olympia-Teilnehmerin

Dabei trifft sie auf Antonia Moreira. Genau wie Dorny stammt auch die 37-Jährige aus dem Judo. In dieser Disziplin nahm sie drei Mal für ihre Heimat Angola an den Olympischen Spielen teil, konnte dabei aber keine Medaille erreichen, sondern schied zwei Mal gegen eine spätere Bronzemedaille-Gewinnerin aus.

Im MMA trat sie bisher erst zwei Mal in Erscheinung und konnte sich dabei beide Male gegen die Afrika-Meisterin im Bantamgewicht Christine Wolmarans durchsetzen, dabei vor zwei Wochen durch technischen Knockout.

Die 37-Jährige bereitet sich in der Pariser MMA Factory auf ihre Kämpfe vor, die bereits den GMC-Doppel-Champion Taylor Lapilus oder Top-Schwergewicht Francis Ngannou hervorbrachte. Dorny sollte also gewarnt sein.

Mehr zu Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp 

Boxen-Videos