Nihad Nasufovic (li.) zeigte zuletzt gegen Christian Eckerlin (re.) eine sta... - Bildquelle: GMC/Foto Seven SportNihad Nasufovic (li.) zeigte zuletzt gegen Christian Eckerlin (re.) eine starke Leistung © GMC/Foto Seven Sport

München – Ursprünglich sollte Dustin Stoltzfus (11-1) im Hauptkampf von GMC 23 in Oberhausen den GMC-Champion im Mittelgewicht, Christian Eckerlin, herausfordern. Eckerlin fiel jedoch aus und Stoltzfus sagte zu, stattdessen gegen den Berliner Rafael Xavier zu kämpfen.

Da sich Xavier verletzte, stand Stoltzfus erneut ohne Gegner da – bis sich Nihad Nasufovic (9-4) bereiterklärte, gegen ihn zu kämpfen. Der ehemalige Titelherausforderer im Mittelgewicht sollte in Oberhausen gegen den Polen Rafal Lewon antreten, bekommt nun aber die Gelegenheit, sich für seine zweite Titelchance zu empfehlen (am 9. November ab 18 Uhr live auf ranFIGHTING.de, ab 0 Uhr auf ProSieben MAXX).

"Top 10"-Duell im Mittelgewicht

Stoltzfus gegen Nasufovic, das ist das Aufeinandertreffen der deutschen Nummer zwei und der Nummer fünf im Mittelgewicht bis 84 Kilo. Erst im Juni debütierte Stoltzfus bei GMC 20 in Berlin und knockte dort den deutschen Veteranen Jonas Billstein in der zweiten Runde aus. Aktuell ist der US-Amerikaner achtmal in Folge ungeschlagen.

Für Nasufovic geht es bei GMC 23 darum, sich wieder im Titelgeschehen zu positionieren und sich einen Rückkampf gegen Eckerlin zu verdienen. Er unterlag dem Frankfurter im März dieses Jahres bei GMC 19 in München in einem harten und sehenswerten Kampf einstimmig nach Punkten. Nasufovic ging damals zwar ohne Gürtel nach Hause, aber er konnte Eckerlin immerhin niederschlagen und mit einem Armhebel gefährden. 

Mehr zu diesem Event sowie Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.