Stephan Pütz will den zweiten GMC-TitelStephan Pütz will den zweiten GMC-Titel ©

München – Ein Titel reicht Stephan Pütz nicht mehr. Der 32-jährige Kämpfer vom Spirit, der seit 14 Monaten den GMC-Titel im Halbschwergewicht sein Eigen nennt, wechselt im kommenden Jahr die Gewichtsklasse nach oben und will sich auch im Schwergewicht zum Champion krönen.

Pütz steigt dabei bei GMC 24 am 7. März in München wieder in den Käfig und trifft in Ruben Wolf auf einen alten Bekannten (GMC 24 am 7. März live auf ranFIGHTING.de).

Pütz kennt das Schwergewicht

Für den Champion ist es der erste Kampf seit Juni und der erste im Schwergewicht seit 2015. Damals stand Pütz noch bei der russischen Top-Liga M-1 Global unter Vertrag und gewann in einem Superfight der beiden Champions gegen den heutigen UFC-Kämpfer Marcin Tybura, der den Gürtel im Schwergewicht hielt.

Im Anschluss kehrte Pütz ins Halbschwergewicht zurück, wo er seitdem fünf Kämpfe gewonnen hat, die letzten drei bei GMC. Seit seiner Rückkehr nach Deutschland konnte Pütz kein Gegner wirklich gefährlich werden.

Schon sein GMC-Debüt vergoldete er mit dem Gewinn des Titels gegen Jan Gottvald, den er fünf Runden lang zermürbte. Anschließend revanchierte er sich für eine fünf Jahre alte Niederlage am Dänen Joachim Christensen mit einem Triangle Choke, bevor er im Juni Idris Amizhaev technisch K.o. schlug.

Nachdem er im Nachgang der zweiten Titelverteidigung eine Knieverletzung auskurierte, greift der 32-Jährige nun nach dem nächsten Gürtel bei GMC und will sich zum Doppel-Champion krönen.

Ruben Wolf will Revanche

Dabei geht es gegen den schlagkräftigen Ruben Wolf. Der 33-Jährige steht seit zehn Jahren in deutschen und internationalen Ringen und überzeugte dabei vor allem durch seine harten Fäuste. Wo der Rosenheimer kämpft, knallt es. Nur zwei seiner 22 Duelle gingen über die Distanz.

Nachdem Wolf in den vergangenen Jahren Champion in England werden konnte und sich in Russland mit dem heutigen UFC-Kämpfer Sergey Pavlovich duellierte, wurde es nach seinem letzten Sieg vor anderthalb Jahren ruhiger um den "Viking".

Untätig blieb er dabei nicht, denn Wolf konnte in diesem Jahr mit vier Siegen in seine Box-Karriere starten. Die Aussicht auf den GMC-Titel und eine Revanche gegen Stephan Pütz zieht ihn nun zurück zum MMA.

Die beiden standen sich bereits vor sieben Jahren im Ring gegenüber. Pütz gab damals sein Profi-Debüt und siegte in der zweiten Runde durch technischen Knockout gegen den früheren Eishockey-Spieler. Nun kommt es zum Rückkampf.

Erster Titelkampf im GMC-Schwergewicht seit sechs Jahren

Die beiden Kämpfer bestreiten im März den ersten GMC-Titelkampf um den Schwergewichtstitel seit 2013. Andreas Kraniotakes hatte den Gürtel 2013 bei GMC 4 gegen den Österreicher Dritan Barjamaj gewonnen. Eine Titelverteidigung kam anschließend nicht mehr zustande.

Kraniotakes kämpfte entweder im europäischen Ausland gegen Stars wie Andrei Arlovski oder bei GMC im Halbschwergewicht. Vor kurzem erklärte er seinen Gürtel für vakant. Nun wird ein Nachfolger für "Big Daddy" auf dem Schwergewichtsthron gesucht.

Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

NFL 2020 Playoffs

Aktuelle Galerien