Stephan Pütz ist der GMC-Champion im Halbschwergewicht - Bildquelle: GMC/Foto Seven SportStephan Pütz ist der GMC-Champion im Halbschwergewicht © GMC/Foto Seven Sport

München - Einmal ist dem "T-800" Stephan Pütz das Kunststück bereits gelungen, nach dem Halbschwergewichtstitel auch den Schwergewichtstitel einer MMA-Organisation zu gewinnen. Als amtierender M-1-Champion im Halbschwergewicht besiegte er 2015 den M-1-Champion im Schwergewicht, Marcin Tybura, und krönte sich zum Doppel-Champion der größten russischen Eventreihe.

Nach dem Gewinn des GMC-Titels im Halbschwergewicht im September 2018 und zwei dominanten Titelverteidigungen ist Pütz nun auf der Suche nach einer neuen Herausforderung – und die könnte ihn ins Schwergewicht führen.

"Man kann noch eine Schippe drauflegen", sagte Pütz im Schlagwort-Podcast von ran FIGHTING. "Egal ob ONE oder UFC, es gibt überall Champions in zwei Klassen. Für mich ist das einfach eine interessante Herausforderung."

Pütz und Kraniotakes möglicherweise auf Kollisionskurs

Will Pütz bei GMC nicht nur im Schwergewicht kämpfen, sondern auch den Schwergewichtstitel gewinnen, führt sein Weg nur über Andreas Kraniotakes, den amtierenden Titelträger, der gleichzeitig auch GMC-Kommentator und Schlagwort-Moderator ist.

"Andreas und ich kennen uns schon lange und mir geht es nicht darum, gegen Andreas zu kämpfen, mir geht es um den Schwergewichtstitel", sagte Pütz. "Wir sind beide Profis, wir sind gute Sportler und wenn wir gegeneinander kämpfen wollen, würde kein Feindbild aufgebaut werden. Das ist eine ganz sportliche Geschichte."

"Ich hab's bisher geschafft, nicht gegen Leute zu kämpfen, die ich als Freunde betitele", antwortete Kraniotakes. "Das wäre jetzt nicht mein Traumkampf, aber wenn der Halbschwergewichtschampion diesen Titel haben will, macht das Sinn."

Kraniotakes steht kurz vor seinem Comeback

Den Schwergewichtstitel von GMC holte sich Kraniotakes im Juli 2013 bei GMC 4. Er hat ihn aber seitdem nicht verteidigt, da er viele Jahre im Ausland kämpfte und dann bei GMC versuchte, auch im Halbschwergewicht durchzustarten. Im April 2015 gewann der 37-Jährige bei GMC 6 sein Debüt im Halbschwergewicht, verlor jedoch zuletzt im Januar 2017 einen Kampf um den damals vakanten Halbschwergewichtstitel bei GMC 10 gegen Martin Zawada. Seitdem stand er nicht mehr im Käfig.

Im Schlagwort-Podcast verriet Kraniotakes nun, dass er sich derzeit in Verhandlungen für sein Comeback befindet und den Schwergewichtstitel womöglich Anfang 2020 verteidigen wird, allerdings noch nicht gegen Pütz.

"Wir spielen jetzt einfach mal Matchmaker", schlug Kraniotakes vor. "Ich mach diesen Kampf, der wird tendenziell Anfang des Jahres sein, wenn wir uns einig werden. Du wirst wahrscheinlich auch noch einen Kampf machen im Schwergewicht. Sollten wir beide gewinnen – am Ende des Jahres ist, soweit ich informiert bin im September, wieder eine Veranstaltung in Köln. Und wenn die Würfel entsprechend fallen, müssen wir das dann da machen."

Verletzungspause bis 2020: Auch Pütz kämpft erst im nächsten Jahr wieder

Pütz bestritt seine letzte Titelverteidigung – im Juni bei GMC 20 in Berlin – mit einer Knieverletzung. Damit er nur körperlich und nicht auch mental beeinträchtigt in den Kampf gehen konnte, verzichtete er vorab auf eine medizinische Untersuchung. Diese hat er mittlerweile nachgeholt und die Verletzung stellte sich als extrem schwerwiegend heraus: vorderes Kreuzband, Innenmeniskus, Außenmeniskus, alles kaputt. Die Operation verlief erfolgreich, aber ein Comeback ist voraussichtlich erst im Februar 2020 möglich.

"Ich denke, im Dezember würde es Sinn machen, wieder ins Training einzusteigen, also mit Ringen und Jiu-Jitsu", sagte Pütz. "Jetzt trainiere ich kampfsportspezifisch ja eigentlich nur Bewegungsabläufe in Slow-Motion. Im Februar bin ich wieder bereit, bei mir geht das recht schnell."

Ob Pütz dann seinen Halbschwergewichtstitel noch einmal verteidigt oder im Schwergewicht antritt, steht aktuell noch nicht fest.

Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones.