Robert Lau (re.) schaffte den Sprung von Integra FC in die große russische L... - Bildquelle: Integra FCRobert Lau (re.) schaffte den Sprung von Integra FC in die große russische Liga M-1 Global © Integra FC

München – Integra FC geht in die 13. Runde. Am 5. Oktober stehen sich in Saarbrücken wieder aufstrebende junge Kämpfer in spannenden Matchups gegenüber. Insgesamt stehen 14 Kämpfe im MMA und so genannten Striking MMA auf dem Programm.

Dabei kommt es nicht nur zu zwei weiteren Turnieren bei Integra FC, sondern auch zu einem Titelkampf im Fliegengewicht (Integra FC 13 am 5. Oktober live auf ranFIGHTING.de).

Pierre Ludet verteidigt Fliegengewichts-Titel

Im vergangenen November krönte sich Pierre Ludet zum Integra-Champion im Fliegengewicht. Der damals unbesiegte Franzose hatte sich mit einer schnellen Armbar den Titelkampf verdient und diesen mit einem Knockout in der dritten Runde gegen den Schweizer Frederico Gutzwiller gewonnen.

Nun steht die erste Titelverteidigung für Ludet, der im März in Russland seine erste Niederlage überhaupt einstecken musste, gegen den Tschetschenen Shakhpur Salaev an. Erst 23 Jahre alt, hat Salaev in Russland bereits einige Erfolge auf kleinen Bühnen vorzuweisen.

So konnte er 2016 den Cup Of Kaliningrad für sich entscheiden und fünf seiner letzten sieben Kämpfe gewinnen. Der kräftige Tschetschene kehrt für den Titelkampf bei Integra FC ins Fliegengewicht zurück.

Internationale Amateur-Turniere im Halbschwer- und Mittelgewicht

Integra FC ist vor allem für seine Amateur-Turniere bekannt, mit denen schon einige junge Kämpfer auf sich aufmerksam machen konnten. In Saarbrücken stehen dieses Mal Mittel- und Halbschwergewichte im Fokus. Im Halbschwergewicht darf sich Lokalmatador Jakub Jackowski gegen die internationale Konkurrenz zur Wehr setzen.

Der Kämpfer des Integra-Teams sammelte Anfang des Jahres bereits Turniererfahrung und will nun gegen den Georgier Gogi Rodonaia, den Türken Cihan Kaplan und seinen Auftaktgegner Imran Kahraman aus Frankreich bestehen.

Im Mittelgewicht stehen gleich zwei Kämpfer aus Deutschland im Turnier mit dem Lüneburger Stephen Hazizowic und dem Düsseldorfer Francesco Bocca. Hazizowic, der in diesem Jahr bereits Regionalmeister werden konnte, bekommt es mit dem Türken Yunus Emre Sahbaz zu tun, Bocca in seinem Halbfinale mit dem Georgier Avtandil Gachechiladze.

Talente im Integra-Rage

Neben dem Titelkampf dürfen sechs weitere Profi-Kämpfer ihr Können im Rage von Integra FC zeigen. Allen voran Osama El Zein aus Düsseldorf, der mit einem Sieg über Jose Vieira Teixeira aus Luxemburg in Deutschland ungeschlagen bleiben will.

Der Team-Vergleich zwischen der Düsseldorfer UFD und dem Streetsport-Team aus Luxemburg setzt sich mit dem Kampf zwischen Top-Ten-Bantamgewicht Said Eidi und Mario Moreno fort.

Integra-Kämpfer Thorsten Jakobs will gegen den Stuttgarter Dzhambulat Kulbuzhev seinen zweiten Profi-Erfolg feiern. Jakobs gewann vier seiner fünf Amateur-Kämpfe und will nun an seinen Knockout im Profi-Debüt vor zwei Jahren anknüpfen.

Striking MMA bei Männern und Frauen

Neben dem normalen MMA hat sich bei Integra in den letzten Veranstaltungen auch das so genannte Striking MMA etabliert. Ein Kampfstil, bei dem ähnlich des japanischen Shootboxens im Stand gekämpft wird und bei dem Submissions erlaubt sind, sofern sie bereits im Stand angesetzt werden.

In den drei Striking-Begegnungen in Saarbrücken stehen sich bei den Frauen die Düsseldorferin Nathalie Wetstein und die Französin Sindi Benkert gegenüber. Dazu treffen die beiden Trierer Milan Heck und Phil Rast auf Steven Schmidt und Timo Kuechelmeister.

Mehr zu Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones.