Robert Lau (re.) schaffte den Sprung von Integra FC in die große russische L... - Bildquelle: Integra FCRobert Lau (re.) schaffte den Sprung von Integra FC in die große russische Liga M-1 Global © Integra FC

München – In wenigen Jahren etablierte sich die Integra Fighting Championship aus dem rheinland-pfälzischen Wittlich als Talentschmiede und nationales sowie internationales Sprungbrett für Nachwuchskämpfer aus Deutschland, unter anderem für Robert Lau und die Dulatov-Brüder. Am 5. Oktober findet in Saarbrücken bereits die 13. Ausgabe von Integra FC statt (ab 18 Uhr live auf ranFIGHTING.de).

ran.de nennt fünf Gründe, warum sich das Einschalten auf jeden Fall lohnt:

1. Titelkampf im Fliegengewicht

Der Franzose Pierre Ludet bestreitet im Hauptkampf von Integra FC 13 seine erste Titelverteidigung. Der Integra-Champion im Fliegengewicht sicherte sich den Gürtel im vergangenen November mit einem vorzeitigen Sieg über den Schweizer Frederico Gutzwiller. Ludet, der bereits zweimal bei M-1 Global kämpfte, Russlands führender Eventreihe, trifft am 5. Oktober auf den Tschetschenen Shakhpur Salaev, der 2016 den "Cup of Kaliningrad" gewann.

2. Internationales Amateur-Turnier im Halbschwergewicht

Integra FC ist für seine Amateur-Turniere bekannt, bei denen die Kämpfer zweimal an einem Abend antreten. Pierre Ludet hatte beispielsweise 2017 ein solches Turnier gewonnen. Bei Integra FC 13 geht im Halbschwergewicht der Lokalmatador Jakob Jackowski an den Start, der 2019 mit zwei Siegen ins Finale der Westdeutschen Amateur-Meisterschaft einzog, aber aufgrund einer Verletzung nicht daran teilnehmen konnte. Jackowski kämpft zunächst gegen den Franzosen Imran Kahraman und könnte dann im Finale auf den Georgier Gogi Rodonaia oder den Türken Cihan Kaplan treffen.

3. Internationales Amateur-Turnier im Mittelgewicht

Beim Amateur-Turnier im Mittelgewicht sind sogar zwei Kämpfer aus Deutschland dabei, der Lüneburger Stephan Hazizowic und der Düsseldorfer Francesco Bocca. Hazizowic kann seine Siegesserie im Halbfinale gegen den Türken Yunus Emre Sahbaz ausbauen, Bocca stellt sich dem Georgier Avtandil Gachechiladze.

4. Düsseldorf gegen Luxemburg

Das UFD Gym in Düsseldorf, eines der erfolgreichsten Teams des Landes, schickt bei Integra FC einen GMC-Veteranen ins Rennen. Dabei bekommt es Said Eidi, der in der deutschen "Top 10"-Rangliste im Bantamgewicht steht, mit dem Luxemburger José Vieira Teixeira zu tun.

5. Striking MMA verspricht Knockouts

Eine Besonderheit bei Integra FC ist das sogenannte Striking MMA. Dabei wird, wie beim Kickboxen, im Stand gekämpft, aber es sind auch Aufgabegriffe aus dem MMA erlaubt, sofern sie im Stand angesetzt werden. Bei Integra FC 13 kämpft unter anderem die Düsseldorferin Nathalie Wetstein im Striking MMA gegen die Französin Sindi Benkert.

Mehr zu diesem Event sowie Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien