Katharina Lehner gehört zu Deutschlands besten MMA-Kämpferinnen - Bildquelle: ran FIGHTINGKatharina Lehner gehört zu Deutschlands besten MMA-Kämpferinnen © ran FIGHTING

München - In den letzten zwei Jahren kämpfte Katharina Lehner exklusiv in den USA. Zuerst bekam sie bei Invicta FC, der weltweit größten Frauenliga, eine Titelchance gegen die UFC-Veteranin Sarah Kaufman, die aktuell in den PFL-Playoffs um eine Million Dollar Preisgeld wetteifert.

Obwohl Lehner den Titelkampf verlor, durfte sie anschließend an der 28. Staffel von "The Ultimate Fighter" teilnehmen, der Reality-Show der UFC. Zuletzt war Lehner wieder bei Invicta FC in Aktion und lieferte sich dort mit Lisa Spangler einen harten Kampf, in dem sie nach Punkten unterlag.

Nun ist es an der Zeit, wieder in Europa zu kämpfen, dort ist Lehner in sieben Profikämpfen ungeschlagen. Nachdem sie zu Beginn ihrer Karriere bereits zwei regionale Titel in Deutschland holte, darunter den Gürtel von Respect FC, greift Lehner am 5. Oktober bei Innferno FC 4 im Bantamgewicht nach ihrem ersten internationalen Titel (live auf ranFIGHTING.de).

Lehner braucht ein Erfolgserlebnis

Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge geht es für Lehner in Innsbruck darum, wieder auf die Siegerstraße zu finden und sich mit dem Titelgewinn erneut für internationale Aufgaben zu empfehlen. Die 29 Jahre alte Kölnerin gehört nach wie vor zu den besten MMA-Kämpferinnen in Deutschland, muss das aber am 5. Oktober auch mit ihrer sportlichen Leistung untermauern.

Clara Ricignuolo ist dabei alles andere als eine Aufbaugegnerin. Die 22 Jahre junge Französin ist eine Muay-Thai-Spezialistin und knockte bereits drei Gegnerinnen in der ersten Runde aus.

Deutsche Veteranen kämpfen in Österreich

Neben Katharina Lehner steigt auch der mehrfache Kickbox-Weltmeister Daniel Dörrer bei Innferno FC 4 in den Käfig. Nach der Niederlage gegen Christian Eckerlin bei GMC 18 will der "Peaceful Warrior" am 5. Oktober in die Erfolgsspur zurückkehren, wenn er auf den Tschechen Pavel Salcak trifft. Die Innferno Fighting Championship ist für Dörrer ein gutes Pflaster, denn dort gewann er bereits 2016 mit einem atemberaubenden Kopftritt den Titel im Halbschwergewicht.

Der erfahrene Kölner Mick Mokoyoko verfolgt in Innsbruck dasselbe Ziel wie Dörrer. Sein Gegner ist der Aserbaidschaner Ilkin "The Monster" Gasimov, ein BJJ-Schwarzgurt, der den Großteil seiner Kämpfe durch Aufgabe gewann.

Mehr zu diesem Event sowie Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones.