Maurice Adorf (li.) und Alexander Wiens - Bildquelle: GMC MMAMaurice Adorf (li.) und Alexander Wiens © GMC MMA

München – Er wird der "deutsche McGregor" genannt, doch in Oberhausen will Maurice Adorf keine Kopie mehr sein, sondern seinen eigenen Namen ins Gespräch bringen. Das kündigte der junge Kämpfer während GMC 22 an.

Der Kämpfer aus dem Gelsenkirchener Fight Club wird dann in Oberhausen vor heimischer Kulisse auf Alexander Wiens treffen und verspricht bereits ein Feuerwerk (GMC 23 am 9. November live auf ranFIGHTING.de).

Adorf: Ich hoffe, er erscheint am Kampftag!

Dann will Adorf, dessen Einmarsch im Februar in Hamburg an den irischen Mega-Star Conor McGregor erinnerte und ihm sogar internationale Beachtung einbrachte, seine eigene Marke stärken.

"Das McGregor-Ding hat sich wieder beruhigt und ich bin gerade dabei, mir einen eigenen Namen zu machen und in vier Wochen in Oberhausen werden die Leute sehen, was ich damit meine", sagte Adorf in Hamburg.

Dabei will er die König-Pilsener-Arena in ein Tollhaus verwandeln. Das Federgewicht genießt gegen Alexander Wiens klaren Heimvorteil und will diesen auch zu einem Sieg nutzen.

"Ich wohne in Oberhausen, er kann sich da auf 300 bis 400 Leute gefasst machen, die da auf ihn warten werden", kündigte Adorf an. "Ich hoffe, er erscheint nach der Waage auch zum Kampftag."

Verbaler Schlagabtausch im Käfig

Für Wiens, der ein Jahr nach seiner ersten Niederlage antritt, sind solche Worte nur Wasser auf die Mühlen seiner Vorbereitung.

"Es wäre eine Genugtuung, Maurice die Grenzen aufzuzeigen und definitiv Extra-Motivation. Ich werde erscheinen und die 300 Leute werden ihm im Käfig auch nicht helfen", antwortete er auf Adorfs Ankündigungen. Doch Adorf legte noch einmal nach.

"Ich glaube, dass hier ist schon Genugtuung für ihn, mit mir im Käfig zu stehen", sagte er. "Das ist das erste und das letzte Mal, dass so eine Kulisse seinen Namen hören wird. Ich glaube, er wollte schon nach seiner Niederlage aufhören, aber wenn man die Chance bekommt, gegen mich zu kämpfen, dann nimmt man das schon an, damit man auch mal ein bisschen Fame bekommt."

Das Schlusswort hatte jedoch Wiens, der sich kurz und knapp mit dem schwäbischen Gruß Götz von Berlichingens und weiteren Beleidigungen aus dem Käfig verabschiedete.

Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.