Mix Fight Championship in Darmstadt - Bildquelle: Mix Fight ChampionshipMix Fight Championship in Darmstadt © Mix Fight Championship

München – Die Mix Fight Championship plant nach ihrer Corona-Pause ein großes Jahresabschlussevent im Dezember, bei dem es Turniere im MMA und K-1 geben wird, in denen es um jeweils einen Titel geht. Zwei der Qualifikationsturniere für dieses Event fanden beim Mix Fight Cup in Darmstadt statt (re-live auf ranFIGHTING.de).

Das Turnier im MMA, in der Klasse bis 72,5 Kilo, dominierte der Franzose Arthur Demonceaux, der seit geraumer Zeit dem renommierten MMA Spirit aus Frankfurt angehört. Er stand im Finale dem kurzfristig eingesprungenen Italiener Fabrizio Rubino gegenüber und spielte gegen ihn seine ringerische Überlegenheit aus, um den Sieg davonzutragen. Nachdem er Rubino in der ersten Runde auf der Matte kontrolliert hatte, erarbeitete sich Demonceaux in der zweiten Runde nach einem Takedown die Back-Mount-Position und erzwang mit einem Rear Naked Choke die Aufgabe.

Im Halbfinale hatte Demonceaux bereits den Russen Arbi Emiev niedergerungen, einen international erfolgreichen Kickboxer, der in Darmstadt sein MMA-Debüt feierte. Rubino hingegen hatte den Österreicher Christopher Jung in der ersten Runde durch technischen Knockout bezwungen, nach einem Niederschlag führte er mit Schlägen aus der Turtle-Position das Kampfende herbei.

Jaroslav Lier ist eine Runde weiter

Der Turniersieg im K-1 war hart umkämpft. Im Finale standen sich der Russe Jaroslav Lier und der Lokalmatador Johannes Baas gegenüber, beide 21 Jahre jung. Zwischen ihnen entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe, beide konnten gute Akzente setzen. Nach drei Runden ging es in die Verlängerung – hier zeigte sich, dass Lier die größeren Kraftreserven hatte. Mit einem Drehkick, mit dem er Baas von den Beinen holte, sorgte er für einen spektakulären Schlusspunkt und sicherte sich den Punktsieg.

Im Halbfinale hatte sich Lier gegen den Kosovaren Labinot Povataj nach Punkten durchgesetzt. Baas hatte den Schweizer Rico Geiger mehrmals zu Boden geschickt und in der zweiten Runde durch technischen Knockout gewonnen.

Vespaziani und Hopp gewinnen Superfights

Der Schwergewichtler Patrick Vespaziano knockte den Kroaten Filip Matekovic in einem Superfight mit einem Frontkick aus. Der Lokalmatador Nuri Kacar unterlag dem Stuttgarter Christopher Hopp nach einem harten Kampf nach Punkten.

Event verpasst? Die komplette Veranstaltung kannst du dir re-live auf ranFIGHTING.de ansehen.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien