Demetrious Johnson (li.) ließ Danny Kingad (re.) keine Chance - Bildquelle: ONE ChampionshipDemetrious Johnson (li.) ließ Danny Kingad (re.) keine Chance © ONE Championship

München – Im weltmeisterlichen Hauptkampf des ersten Teils von "ONE 100: Century" in Tokio revanchierte sich Angela Lee bei der Chinesin Xiong Jing Nan für die erste Niederlage ihrer Karriere. Mit ihrem Aufgabesieg verteidigte Lee ihren Atomgewichtstitel gegen die amtierende Titelträgerin im Strohgewicht, die bei der historischen Veranstaltung der erste weibliche Doppel-Champion werden wollte (re-live auf ranFIGHTING.de).

In den ersten vier Runden bestimmte Jing Nan das Geschehen im Stand und Lee das Geschehen auf den Boden. Es war ein enges und hart geführtes Duell und keine der Kämpferinnen konnte sich sicher sein, nach Punkten vorne zu liegen. In der fünften Runde dann die Entscheidung: Lee warf die Chinesin in hohem Bogen mit einem Suplex auf die Matte und setzte direkt einen Rear Naked Choke an, mit dem sie die Aufgabe erzwang.

Johnson setzt sich im Finale durch

Der ehemalige UFC-Champion Demetrious Johnson, der viele Jahre als Gewichtsklassen übergreifend bester MMA-Kämpfer der Welt galt, hat den ONE Grand Prix im Fliegengewicht gewonnen und sich damit eine Titelchance gegen den ONE-Champion Adriano Moraes verdient.

Im Finale bezwang Johnson den Filipino Danny Kingad einstimmig nach Punkten, nachdem er ihm eine drei Runden lange Lektion im Ringen und Bodenkampf erteilt hatte. Johnson brachte Kingad in allen drei Runden zu Boden und kontrollierte ihn dort mit Schlägen. Kingad hatte so kaum Gelegenheit, in die Offensive zu gehen und steckte daher die zweite Niederlage seiner Karriere ein.

ONE-Champion gewinnt Grand Prix

Christian Lee aus Singapur, der ONE-Champion im Leichtgewicht, hätte eigentlich gar nicht bei ONE 100 kämpfen sollen. Und jetzt ist er der Sieger des ONE Grand Prix. Der jüngere Bruder von Angela Lee war mit zehn Tagen Vorbereitungszeit für den verletzten Eddie Alvarez eingesprungen – und dieser Mut hat sich ausgezahlt.

Im Grand-Prix-Finale stand Lee dem Türken Saygid Gusey Arslanaliev gegenüber, der zuletzt drei Gegner in der ersten Runde ausknockte. Arslanaliev schlug Lee auch früh mit einem Aufwärtshaken zu Boden. Aber Lee erholte sich wieder und erkämpfte sich die Mount-Position, aus der er den gebürtigen Dagestaner mit Schlägen bearbeitete.

In der zweiten und dritten Runde dominierte Lee seinen Gegner weiter auf dem Boden und nahm mehrfach die Mount-Position ein. Damit hatte der 21-Jährige genug getan, um den einstimmigen Punktsieg davonzutragen.

Todd knockt Vandaryeva spektakulär aus

Im Muay Thai verlor die favorisierte Weißrussin Ekaterina "Barbie" Vandaryeva, eine dreifache Weltmeisterin, ihren ersten Kampf bei der ONE Championship. Die US-Amerikanerin Janet Todd stieß Vandaryeva in der zweiten Runde mit einer Links-Rechts-Kombination zurück und erwischte sie dann mit einem Kopftritt, nach dem sie schwer angeschlagen auf die Matte stürzte.

Der Thailänder Sam-A Gaiyanghadao kehrte nach dem Verlust des Fliegengewichtstitels im Muay Thai mit einem Knockout in die Erfolgsspur zurück – ausgerechnet an seinem Geburtstag. In der ersten Runde war es dem Franzosen Darren Roland noch gelungen, Gaiyanghadao mit einem rechten Schwinger niederzuschlagen. Gaiyanghadao revanchierte sich in der zweiten Runde mit einem kurzen linken Haken und knockte Roland damit aus.

Event verpasst? Die komplette Veranstaltung kannst du dir re-live auf ranFIGHTING.de ansehen.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones.