Shinya Aoki ist wieder ONE-Champion - Bildquelle: OneShinya Aoki ist wieder ONE-Champion © One

München/Tokio – Shinya Aoki ist wieder Champion bei ONE. Vor heimischer Kulisse in Tokio setzte sich der japanische Bodenspezialist mit einer schnellen Submission gegen Titelverteidiger Eduard Foyalang durch und glich somit gegen den Kämpfer von den Philippinen aus.

Aoki, einer der weltbesten Leichtgewichtler am Boden, versuchte zu Beginn, gegen Foyalang im Standkampf zu bestehen, besann sich aber schnell eines Besseren und verlagerte den Kampf über den Clinch auf die Matte.

Dort ließ der Japaner dann nichts mehr anbrennen. Geschickt bewegte er sich in die Arm-Triangle-Position und drückte zu. Foyalang kämpfte gegen den Würgegriff an, doch er kam nicht heraus. Aufgeben wollte er allerdings auch nicht, stattdessen drückte ihm Aoki solange die Luft ab, bis Foyalang einschlief.

Jing Nan vereitelt historischen Triumph für Lee

Atomgewichts-Championess Angela Lee reiste mit dem Ziel nach Tokyo, als erste Frau zwei ONE-Titel gleichzeitig zu halten. Fast wäre es ihr gegen Strohgewichts-Titelträgerin Xiong Jing Nan auch gelungen. Nachdem Jing Nan drei Runden lang kaum ihre Vorteile im Standkampf nutzen konnte, geriet sie im vierten Durchgang in einen engen Armhebel und wurde nur durch das Ende der Runde gerettet.

Die verpasste Möglichkeit für Lee, denn Jing Nan kämpfte sich zurück und nutzte dann im letzten Durchgang ihrerseits die Chance zum Finish. Immer wieder attackierte sie den Körper Lees, nahm der Kämpferin aus Singapur zusehends die Luft, bis diese irgendwann unter der Wucht der Körpertreffer auf die Bretter ging. 

Doppel-Champion N Sang siegt per Knockout

Doppel-Champion Aung La N Sang verteidigte seinen Titel im Halbschwergewicht auch im Rückkampf gegen den Japaner Ken Hasegawa. N Sang setzte dabei zu Beginn vor allem auf schmerzhafte Kicks zum Körper, die Hasegawas Torso rot einfärbten. Der Japaner zeigte sich im Vergleich zum ersten Duell verbessert, doch mit der Kraft des Champions konnte er nicht mithalten.

Nachdem sich N Sang seinen Gegner zurechtgelegt hatte, schlug er den Japaner kurz vor Ende der zweiten Runde mit einer Rechten zu Boden und dort mit weiteren Treffern K.o. Für N Sang geht der Blick nun nach vorne und zu Brandon Vera. Der amtierende Schwergewichts-Titelträger forderte N Sang direkt im Käfig zum Kampf heraus.

Belingon verliert Titel durch Disqualifikation

Bibiano Fernandes schaffte es zuvor zurück auf den Bantamgewichts-Thron von ONE. Dabei konnte der Brasilianer den Titelverteidiger Kevin Belingon schon in der ersten Runde zu Boden schlagen, den Kampf aber nicht beenden. Stattdessen setzte er auf sein Grappling, bis sich Belingon einer illegalen Technik bediente.

Der Filipino wehrte sich mit zwei Ellenbogenschlägen zum Hinterkopf. Einer klar verbotenen Technik. Belingon wurde erst mit einer gelben Karte verwarnt, kurz darauf mit der roten Karte disqualifiziert, da Fernandes nicht weiterkämpfen konnte. Der Titelverlust für Belingon. Ein viertes Duell der beiden würde nicht überraschen.

Yodsanklai zerstört den "Destroyer" Souwer

Im einzigen Kickbox-Kampf in Tokyo setzte sich der Thailänder Yodsanklai Fairtex gegen K-1-Legende Andy Souwer durch. Vor elf Jahren unterlag er dem Niederländer noch knapp nach Punkten.

Im Rückkampf ließ er keine Zweifel aufkommen, landete bereits nach wenigen Sekunden den ersten Niederschlag, dominierte weiter und machte nach 51 Sekunden der zweiten Runde den Sack mit harten Treffern zu.

Mehr zu diesem Event sowie Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp 

Boxen-Videos