Jonathan Haggerty (li.) ist neuer ONE-Champion im Muay Thai - Bildquelle: ONE ChampionshipJonathan Haggerty (li.) ist neuer ONE-Champion im Muay Thai © ONE Championship

München/Jakarta – Veteran gegen Senkrechtstarter hieß es im Hauptkampf von "ONE 94: For Honor" in Jakarta, Indonesien. Der Thailänder Sam-A Gaiyanghadao, erster ONE-Champion im Muay Thai, bestritt ein Jahr nach seinem Titelgewinn die erste Titelverteidigung – gegen den britischen Nachwuchs-Star Jonathan "The General" Haggerty (re-live auf ranFIGHTING.de).

In der ersten Runde tasteten sich Haggerty und Sam-A ab und tauschten nur einzelne Kicks aus. Danach ging Haggerty in die Vollen und setzte Sam-A mit dem linken Haken, der rechten Gerade und blitzschnellen Ellenbogenstößen zu. Sam-A antwortete mit Kicks, konnte Haggerty damit aber nicht von seinem Vorwärtsdrang abhalten.

Erst in der vierten Runde drehte Sam-A noch einmal auf und attackierte mit Schlagsalven zum Gesicht und Kniestößen zum Körper. Haggerty überstand den Angriffssturm und kam in der fünften Runde stark zurück. Er schlug Sam-A nach einem misslungenen Kniestoß mit einer kurzen Rechten nieder und setzte damit ein letztes Ausrufezeichen hinter eine erstklassige Leistung. Letzteres würdigten auch die Punktrichter, die dem neuen ONE-Champion im Muay Thai einstimmig den Sieg zusprachen.

Yushin Okami verliert ONE-Debüt vorzeitig

Die japanische MMA-Ikone Yushin Okami trat in Jakarta zum ersten Mal für ONE Championship an. Okami, mittlerweile 37 Jahre alt, kämpfte insgesamt 21 Mal für die UFC, will seine Karriere aber zuhause im asiatischen Raum beenden. Seine Abschiedstour startete er mit einer Niederlage gegen den jungen Kirgisen Kiamrian Abbasov.

Okami bestimmte das Geschehen in der ersten Runde auf der Matte. Zu Beginn der zweiten Runde streckte Abbasov ihn jedoch mit einem rechten Schwinger nieder und führte mit weiteren Schlägen auf dem Boden den Kampfabbruch herbei.

Die "Cobra" schlägt wieder zu

Der ehemalige ONE-Champion im Federgewicht, Marat "Cobra" Gafurov aus Dagestan, kehrte bei ONE 94 in die Erfolgsspur zurück. Nach der vorzeitigen Niederlage gegen den Japaner Koyomi Matsushima hatte Gafurov keine Schwierigkeiten mit dessen Landsmann Tetsuya "MMA Fantasista" Yamada. Gafurov brachte Yamada zu Beginn aller drei Runden zu Boden und kontrollierte ihn dort minutenlang. So fuhr er einen ungefährdeten Punktsieg ein.

Weniger gut lief es für seinen Landsmann Yusup "Maestro" Saadulaev, der den US-Amerikaner Thanh Le bei ONE Championship willkommen hieß. Saadulaev gewann zwar die erste Runde mit ringerischen Mitteln, aber in der zweiten Runde musste er einen spektakulären Knockout einstecken. Als Le zu einem Kopftritt ansetzte, wollte Saadulaev mit einem Takedown kontern und wurde dabei von Les Knie im Gesicht getroffen und ging zu Boden. Danach lag er minutenlang flach, konnte den Ring aber aus eigener Kraft wieder verlassen.

Event verpasst? Die komplette Veranstaltung kannst du dir re-live auf ranFIGHTING.de ansehen.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich unter http://tiny.cc/ran-whatsapp für unseren WhatsApp-Service ein!