Christian Lee (re.) krönte seine Leistung mit dem ONE-Titel - Bildquelle: ONE ChampionshipChristian Lee (re.) krönte seine Leistung mit dem ONE-Titel © ONE Championship

München/Singapur – Christian Lee ist der neue Leichtgewichts-Champion von ONE Championship. Der 20-Jährige setzte sich vor heimischer Kulisse in Singapur gegen seinen früheren Sparringspartner Shinya Aoki durch und schlug den Bodenspezialisten technisch K.o.

Dabei musste er in der ersten Runde selbst ums Überleben kämpfen, denn schon nach Sekunden hatte Aoki seinen Gegner umklammert, auf die Matte gezerrt und dort unter Druck gesetzt. Nur mit Mühe entkam Lee einem schmerzhaften Armhebel und schaffte es wieder auf die Beine.

Der 20-Jährige überstand die erste Runde Aokis und riss dann umgehend das Ruder herum. Lee begann die zweite Runde aggressiv, drängte Aoki mit Schlägen in die Ringecke und schickte den Japaner dann mit zwei linken Geraden auf die Bretter.

Aoki kauerte sich zusammen, musste weitere Treffer einstecken und wurde dann vom Ringrichter vor weiterem Schaden schützt. Der technische K.o. für Lee, der damit zu seiner Schwester Angela aufschloss, die bereits den ONE-Titel im Atomgewicht hält.

Regian Eersel bezwingt Holzken und wird Champion

Auch der zweite Titelkampf endete in einer Überraschung. Favorit Nieky Holzken legte dabei los wie die Feuerwehr, traf Regian Eersel nach Belieben und streute wiederholt eingedrehte Kicks ein, die seinem Gegner das Leben schwer machten.

Doch der Kämpfer aus Surinam überstand die Anfangsoffensive und kämpfte sich ab der zweiten Runde zusehends ins Duell zurück. Während Holzken die Luft ausging, erhöhte Eersel das Tempo und landete in der vierten Runde mit einem eingesprungenen Kniestoß einen spektakulären Niederschlag. Holzken überstand nur mit Mühe die Runde.

Im finalen Durchgang legten die beiden Kämpfer noch einmal alles in die Waagschale, Treffer auf beiden Seiten fielen, doch es ging über die Distanz und an die Punktrichter. Diese belohnten Eersels Comeback und sprachen ihm einstimmig den Sieg und damit den Titel im Leichtgewicht zu.

Petchmorrakot und Sana verhindern Traum-Finale

Als die Ziehung des großen Grand Prixs im Kickboxen verkündet wurde, freuten sich zahlreiche Fans auf ein Finale zwischen Giorgio Petrosyan und Yodsanklai Fairtex. Nun sind beide Favoriten bereits ausgeschieden.

Die größte Überraschung gelang dabei dem Thailänder Petchmorrakot, der den italienischen Top-Favoriten Giorgio Petrosyan auspunktete. Petrosyan begann stark und zeigte alle Facetten seines Repertoires, dann wurde er jedoch unvorsichtig und ließ sich zu sehr auf Petchmorrakots Stil ein.

Der Thailänder nahm die sich bietenden Gelegenheiten dankend an und punktete immer wieder im Clinch. So konnte er Stück für Stück den Rückstand aufholen und sich am Ende über einen knappen Punktsieg freuen. Für Petrosyan war es erst die dritte Niederlage in fast 100 Profi-Kämpfen im Kickboxen.

Sana bestimmt Kampf gegen Yodsanklai

Bereits zuvor hatte der Franzose Samy Sana das Traumfinale mit einem Sieg gegen Yodsanklai platzen lassen. Schon in der ersten Runde traf er mit einem High Kick und schickte Yodsanklai mit einer Rechten auf die Bretter. Der Thailänder kam mit Uppercuts in der zweiten Runde zurück, doch Sana fiel nicht, sondern antwortete mit eigenen Treffern.

Der Thailänder versuchte im letzten Durchgang noch einmal alles, aber Sana hielt bis zum Ende durch und hatte auch in der letzten Runde die besseren Treffer auf seiner Seite, sodass er am Ende den Punktsieg, damit eine Revanche gegen Yodsanklai und den Einzug ins Halbfinale feiern konnte.

Im Vorprogramm hatte "Smokin Jo" Nattawut den Ukrainer Sasha Moisa in der dritten Runde gestoppt. Im ersten Turnierkampf des Abends unterlag Enriko Kehl zum dritten Mal in seiner Karriere Dzhabar Askerov nach drei harten Runden nach Punkten. Das Halbfinale lautet nun Petchmorrkot gegen Nattawut und Askerov gegen Sana.

Sage Northcutt geht K.o.

Das ONE-Debüt von Sage Northcutt endete für den Texaner im Fiasko. Gegen den brasilianischen Kickboxer Cosmo Alexandre hielt Northcutt nicht einmal eine halbe Minute durch, bevor er von einer harten Rechten K.o. geschlagen wurde und Gesicht voraus auf die Matte stürzte.

Zuvor konnte sich Saygid Guseyn Arslanaliev mit einem Knockout gegen Amir Khan ins Finale des Grand Prix im Leichtgewicht vorkämpfen. Arslanaliev nagelte Khan an den Seilen fest und landete mehrere Uppercuts, bis Khan bewusstlos auf die Matte ging. Er trifft im Finale auf den Sieger zwischen Lowen Tynanes und Timofey Nastyukhin.

Das Hauptprogramm wurde mit einem Knall eröffnet, denn der Chinese Li Tao Miao schlug den früheren Muay-Thai-Weltmeister mit in einem offenen Schlagabtausch mit einer Linken hart K.o. Ex-Champion Geje Eustaquio setzte sich anschließend nach Punkten gegen Kim Kyu Sung durch.

Mehr zu Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp 

Boxen-Videos