Giorgio Petrosyan (li.) zieht ins Halbfinale des ONE Grand Prix ein - Bildquelle: ONE ChampionshipGiorgio Petrosyan (li.) zieht ins Halbfinale des ONE Grand Prix ein © ONE Championship

München/Kuala Lumpur – Giorgio Petrosyan gilt als Gewichtsklassen übergreifend bester Kickboxer der Welt. Wie gut der Italiener mit armenischen Wurzeln wirklich ist, bewies er bei "ONE 98: Masters of Destiny" in Kuala Lumpur. Petrosyan und Petchmorakot Petchyindee wiederholten das Viertelfinale des ONE Grand Prix im Federgewicht wiederholten und er feierte den 100. Sieg seiner Karriere (re-live auf ranFIGHTING.de).

Bei ihrem ersten Aufeinandertreffen im Mai hatte Petchmorakot, ein mehrfacher Muay-Thai-Weltmeister, ständig unerlaubte Muay-Thai-Techniken eingesetzt, woraufhin die ONE Championship einen direkten Rückkampf ansetzte. Diesen Rückkampf gewann Petrosyan bei ONE 98 einstimmig nach Punkten, sodass er nun ins Halbfinale des ONE Grand Prix einzieht.

Petrosyan bestimmte die erste Runde in der Nahdistanz mit Schlägen. Petchmorakot initiierte in der zweiten Runde einen Schlagabtausch und stieß Petrosyan zu Boden, der antwortete aber mit einem linken Aufwärtshaken und erzielte damit den besten Treffer des Durchgangs. In der dritten Runde tauschten die beiden Lowkicks aus, ehe Petrosyan mehrmals mit seiner Linken punktete. Anschließend holte er sich bei den Punktrichtern den 100. Sieg seiner Karriere ab.

Lee scheitert auf der Matte an Nicolini

Angela Lee aus Singapur, das weibliche Aushängeschild von ONE Championship, wollte sich nach der ersten Niederlage ihrer Karriere erneut im Strohgewicht beweisen. Die amtierende Titelträgerin im Atomgewicht verlor im März einen Titelkampf im Strohgewicht und trat in Kuala Lumpur erneut in dieser höheren Gewichtsklasse an – allerdings nicht gegen eine Aufbaugegnerin, sondern gegen die Brasilianerin Michelle Nicolini, eine achtfache Weltmeisterin im brasilianischen Jiu-Jitsu. Nicolini dominierte Lee fast die komplette Kampfzeit über auf der Matte und fuhr nach drei Runden einen einstimmigen Punktsieg ein.

Im Hauptprogramm begeisterten zudem zwei malaysische Lokalmatadore das Publikum. Ev Ting zwang den Japaner Daichi Abe nach 4:44 Minuten der zweiten Runde mit einem Rear Naked Choke zur Aufgabe. Seine Landsfrau Jihin Radzuan war noch schneller, sie ließ die Filipina Jomary Torres bereits nach 3:07 Minuten der ersten Runde in einem Triangle Choke abklopfen.

Ebenfalls im Hauptprogramm feierte der aufstrebende Inder Gurdarshan Mangat seinen zweiten Sieg innerhalb von vier Monaten, als er den Indonesier Abro Fernandes einstimmig nach Punkten bezwang.

Event verpasst? Die komplette Veranstaltung kannst du dir re-live auf ranFIGHTING.de ansehen.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich unter http://tiny.cc/ran-whatsapp für unseren WhatsApp-Service ein!

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien