Nieky Holzken (re.) hofft auf Revanche - Bildquelle: ONE ChampionshipNieky Holzken (re.) hofft auf Revanche © ONE Championship

München – Das im Kampfsport alles möglich ist, zeigte sich in diesem Jahr vor allem in den Kickboxkämpfen bei ONE. Immer wieder kam es zu überraschenden Siegen der Außenseiter. Einer von ihnen ist Regian Eersel.

Der Niederländer setzte sich im Mai gegen Nieky Holzken durch und gewann dabei den ONE-Titel im Leichtgewicht. Nun muss er diese Leistung wiederholen, denn Holzken bekommt einen direkten Rückkampf (ONE: Dawn Of Valor am 25. Oktober ab 14:30 Uhr live auf ranFIGHTING.de).

Eersel überraschte die Kickbox-Welt

Es ist der 17. Mai 2019. ONE reist nach Singapur. Dort soll nicht nur die erste Runde des Turniers im Federgewicht der Kickboxer stattfinden, auch der vakante Titel im Leichtgewicht steht auf dem Spiel. Die Vorzeichen des Kampfabends sind klar, die Favoriten deutlich. Dann kommt alles anders.

Erst verlieren die beiden Kickbox-Granden Yodsanklai Fairtex und Giorgio Petrosyan ihre Turnierkämpfe, Petrosyans Ergebnis wird nachträglich entwertet, dann stolpert auch der frühere Glory-Champion Nieky Holzken im Titelkampf.

Nach gutem Beginn verliert er die Kontrolle über den Kampf gegen den jungen Regian Eersel, der der Ikone den Schneid abkauft und mit einem Kniestoß in der vierten Runde sogar einen Niederschlag landet. Nach fünf Runden heißt der neue ONE-Champion nicht Nieky Holzken, sondern Regian Eersel.

Holzken will Revanche

Nun drehen die beiden Kickboxer die Uhr zurück und stehen sich erneut fünf Runden lang um den Titel von ONE gegenüber. Holzken ist sich dabei sicher, dass er dieses Mal das bessere Ende für sich haben wird.

"Ich hatte gute Kombinationen, Spinning Back Kicks, Kniestöße, meinen linken High Kick und gute Low Kicks", erinnert sich Holzken. "Meine Treffer waren sehr gut, ich war aber nie in der richtigen Position oder hatte den richtigen Moment, um ihn auszuknocken."

Das soll sich nun ändern. Der 35-Jährige verspricht eine deutlich verbesserte Version von sich und dem Champion einen harten Kampf.

"Ich habe sehr hart trainiert", so Holzken. "Ich habe an meiner Kondition und Explosivität gearbeitet. Er weiß, was ihn erwartet und ich weiß, was ich von ihm erwarten kann. Es wird wieder ein heftiger Fight werden."

Eersel hofft auf das Gesetz der Serie

Das Holzken einen direkten Rückkampf erhält, kommt nicht nur für viele Fans überraschend, auch Regian Eersel war zunächst nicht begeistert.

"Meine erste Reaktion war ‚Ich habe ihn gerade erst besiegt, warum muss ich es nochmal tun?‘", sagte Eersel. "Mein Management hat mich davon überzeugt, dass es das Beste ist, noch einmal gegen ihn zu kämpfen und mir und der Welt zu zeigen, dass ich der bessere Kämpfer bin."

Anders als Holzken hält sich Eersel mit Kampfansagen noch zurück. Der 26-Jährige weiß um die Qualitäten Holzkens, der noch motivierter in den Ring steigen wird. Eersel, der an seiner Kondition gearbeitet hat, um Holzken unter höheren Druck zu setzen, hofft einfach auf das Gesetz der Serie.

"Ich werde es versuchen, aber ich kündige keinen Knockout an", so Eersel. "Wenn man gegen die besten Kämpfer antritt, ist es nicht so einfach. Ich bin in meiner Karriere gegen drei Gegner zwei Mal angetreten und habe den Rückkampf immer durch einen Knockout gewonnen. Ich hoffe, dass mir das erneut gelingt."

Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.