Natan Schulte und Chris Wade waren in der ersten PFL-Saison verlässliche Act... - Bildquelle: PFLNatan Schulte und Chris Wade waren in der ersten PFL-Saison verlässliche Actiongaranten © PFL

München – Nachdem in der vergangenen Woche die Playoff-Teilnehmer im Weltergewicht und im Leichtgewicht der Frauen ermittelt wurden, sind am Donnerstagabend die Leichtgewichtler und Federgewichtler an der Reihe. Für sie geht es im zweiten Vorrundenkampf der zweiten Saison darum, den Weg in die Playoffs zu ebnen und somit dem millionenschweren Preisgeld näher zu kommen.

Bei PFL 5 in Atlantic City treten am 25. Juli unter anderem die Vorjahressieger Natan Schulte und Lance Palmer, die Vorjahresfinalisten Rashid Magomedov und Steven Siler sowie der Dresdner Loik Radzhabov an (ab 0 Uhr live auf ranFIGHTING.de).

ran.de nennt fünf Gründe, warum sich das Einschalten auf jeden Fall lohnt:

1. Palmer und Schulte wollen die zweite Million

Der Brasilianer Natan "Russo" Schulte sahnte in der vergangenen Saison den Millionengewinn im Leichtgewicht ab und gewann in dieser Saison seinen ersten Kampf in der ersten Runde. Im Kampf gegen den UFC-Veteranen Jesse Ronson geht es für ihn darum, seiner Favoritenrolle gerecht zu werden und als Tabellenführer in die Playoffs einzuziehen.

Das hat auch Lance Palmer vor, welcher in der vergangenen Saison den Gesamtsieg im Federgewicht davontrug. Der Ringer trifft bei PFL 5 auf den Brasilianer Luis Rafael Laurentino, den aktuellen Tabellenführer im Federgewicht. Ihre Begegnung wird mit großer Spannung erwartet, denn Laurentino geht mit einer beachtlichen Bilanz von 34-1 mit 29 vorzeitigen Siegen in den Kampf und würde einen großen Achtungserfolg feiern, wenn er dem Titelverteidiger die erste Niederlage seit 2017 zufügt.

2. Bewährungsprobe für Tabellenführer Aliev

Der Dagestaner Akhmed "Butcher" Aliev hat seinem Ruf, ein Garant für Knockouts zu sein, alle Ehre gemacht, als er Carlao Silva bei seinem PFL-Debüt in der ersten Runde zerlegte und die Tabellenführung eroberte. Gegen den UFC-Veteranen Chris Wade, einen der Topfavoriten auf den Gesamtsieg im Leichtgewicht, muss Aliev im Hauptkampf von PFL 5 beweisen, dass er keine Eintagsfliege ist.

Wade verlor seit seinem freiwilligen Abschied aus der UFC nur gegen Natan Schulte und gehört zu den besten Ringern in der PFL. Aber Aliev setzte sich bereits 2017 gegen zwei UFC-Veteranen – Diego Brandao und Efrain Escudero – durch und bewies damit, dass er mit den Besten mithalten kann.

3. Toppt der "Killer" den Blitz-Knockout?

Der unbesiegte Dagestaner Movlid "Killer" Khaibulaev erzielte bei seinem PFL-Debüt mit einem spektakulären eingesprungenen Kniestoß in zehn Sekunden den schnellsten Sieg der PFL-Geschichte. Bei PFL 5 misst er sich mit Andre "The Bull" Harrison, einem der Favoriten auf den Gesamtsieg im Federgewicht. Harrison hat eine bemerkenswerte Bilanz von 21-1 und wird alles daransetzen, den schlagstarken Khaibulaev mit ringerischen Mitteln von den Beinen zu holen.

4. Radzhabov unter Zugzwang

Der Dresdner Loik Radzhabov, ein ehemaliger GMC-Champion, kassierte bei seinem PFL-Debüt gegen den UFC-Veteranen Rashid Magomedov die erste Niederlage seiner Karriere. Die Playoffs wird er nur erreichen, wenn er bei PFL 5 einen vorzeitigen Sieg einfährt, am besten in der ersten Runde. Und das wird alles andere als eine leichte Aufgabe, denn sein Gegner, der Franzose Ylies "Broly" Djiroun, hat von zwölf Profikämpfen nur einen verloren.

5. Wer zieht in die Playoffs ein?

Im Federgewicht und Leichtgewicht kommen acht von zwölf Teilnehmern in die Playoffs. Bislang haben zwei Federgewichtler und zwei Leichtgewichtler sechs Punkte gesammelt und sind damit sicher weiter. Für die restlichen Kämpfer ist noch alles offen, selbst für diejenigen, die ihre erste Begegnung verloren haben. Wer bei PFL 5 in der ersten Runde gewinnt, hat eine reelle Chance auf den Einzug in die Playoffs.

Deshalb sollte man die restlichen Kämpfe ebenfalls im Auge behalten, beispielsweise zwischen den UFC-Veteranen Steven Siler und Jeremy Kennedy oder zwischen dem drittplatzierten Leichtgewichtler Rashid Magomedov und dem Neuzugang Nate Andrews.

Mehr zu diesem Event sowie Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich unter http://tiny.cc/ran-whatsapp für unseren WhatsApp-Service ein!

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien