Den WM-Titel im Blick: Danyo Ilunga. - Bildquelle: @ MICHAEL WILFLING 2019Den WM-Titel im Blick: Danyo Ilunga. © @ MICHAEL WILFLING 2019

München - Danyo Ilunga hat eine schwierige Kindheit hinter sich. Prägend, bewegend. Der Vater flüchtete aus dem Kongo nach Deutschland, weil er eine andere politische Meinung vertritt. Da half es auch nicht, dass sein Vater wiederum König im Kongo war, Danyos Opa also.

Danyo blieb. Es waren die späten 90er Jahre, es herrschte Bürgerkrieg im Kongo. Ilunga war neun Jahre alt, ohne die Eltern. Eine harte Zeit, vor allem keine kurze: Drei Jahre dauerte es, ehe er auch nach Deutschland fliehen konnte.

"Ich wurde in Deutschland herzlichst aufgenommen und deshalb bin ich sehr dankbar", sagte der Schwergewichtler, der 2006 mit dem Kampfsport begann und in der Nähe von Köln aufwuchs. 

Ilunga begann mit dem Kickbox-Training, nachdem er die Kämpfe des legendären Remy Bonjasky gesehen hatte – später wurde er sogar von ihm trainiert. In den ersten Jahren seiner Karriere gewann er bereits mehrere WM-Titel im Muay Thai. Insgesamt fuhr der gebürtige Kongolese bisher 59 Siege ein, 45 davon durch Knockout.

Er kämpfte sich in seiner neuen Heimat nach oben, war zum Beispiel auch die Nummer eins bei Glory.15 Kämpfe bestritt er für Glory, den globalen Marktführer im Kickboxen – so viel wie kein anderer Sportler aus Deutschland. Am Mittwoch kämpft er bei der ran Fight Night am 19. Juni (ab 23.15 Uhr live bei kabel eins, im Livestream auf ran.de und ranFIGHTING.de) gegen den Niederländer Fred Sikkingum den vakanten WKU Weltmeister Titel im Schwergewicht.

"Kenne nur den Vorwärtsgang"

"Ich kenne nur den Vorwärtsgang. Ich werde Danyo zermalmen. Er wird dem Druck nicht standhalten können", drohte der Niederländer. "Wir werden am Mittwoch sehen, wessen Motor mehr PS hat. Zugegeben, die Niederländer sind die stärksten in unserer Sportart. Doch an mir sind die alle gescheitert", konterte Ilunga.

Doch es gibt auch eine weiche Seite des Prinzen: Sein Vater ist Pastor und Danyo singt jeden Sonntag im Familien-Chor in der Kirche. Der Chor seiner Familie hatte auch beim Besuch des damaligen Papstes Benedikt XVI. in Köln 2005 einen Auftritt.

Ilunga ist der erfolgreichste deutsche Schwergewichtler. "Leider ist er nicht so bekannt in Deutschland wie im Ausland. Das wollen wir ändern", sagte Trainer und Manager Mladen Steko. Im vergangenen Dezember wurde er bei der Mix Fight Championship 25 in Frankfurt von James McSweeney ausgeknockt. Der Kampf am Mittwoch soll vor allem auch ein Neuanfang sein.

Evmorfiadi will Lang verunstalten

Kickbox-Queen Marie Lang ist seit ihrem Sieg Ende März über die Weißrussin Aleksandra Sitnikova WKU-Weltmeisterin in drei Gewichtsklassen. 

Lang setzt ihre Siegesserie seit nunmehr fünf Jahren fort, den ersten Gürtel holte sie sich 2015. Stoppen will sie nun Europameisterin Athina Evmorfiadi. "Ich werde ihren Traum vom Weltrekord, Weltmeisterin in sechs Gewichtsklassen zu sein, brechen. Meine harte Rechte wird sie zum Fall bringen. Meine starke Schlaghand wird sie verunstalten. Nur ich werde als Beauty aus dem Kampf gehen", sagte die Griechin. 

Lang kennt solche Ansagen seit Jahren. Bewahrheitet haben sie sich bis heute nicht. 

"Für ihre freche Klappe, werde ich sie wie eine Würgeschlange bis zum Ende quälen", sagte Lang, die sich mit einem Schlangen-Shooting schon mal in Stimmung brachte. "Ich hatte vor dem Shooting sehr viel Respekt vor den Schlangen, doch als ich sie gehalten habe, war es ein cooles Gefühl. Ich spürte, dass sie sich wie ein Muskel anfühlten aber trotzdem angenehm warm."

Die Fight Card für die ran Fight Night am 19. Juni ab 23.15 Uhr live bei kabel eins, im Livestream auf ran.de und ranFIGHTING.de

WKU World Title 90 kg Thaiboxen
Sebastian Preuss (28/WKU Weltmeister/GER) vs. Loic Njeya (22/Europameister/SUI)

WKU World Title 65 kg Kickboxen mit Lowkick
Marie Lang (32/WKU Weltmeisterin/GER) vs. Athina Evmorfiadi (29/WKU Europameisterin/GRE)

WKU World Title 95 kg Thaiboxen
Danyo Ilunga (32/IKBO-IMC Weltmeister/GER) vs. Fred Sikking (39/WPKF Weltmeister/NL)

WKU World Title 83 kg Kickboxen
Pietro Vecchio (37/WKU Weltmeister/GER) vs. Daniel Vitovec (31/Europa Cup Sieger/CZ)

EBU Europameisterschaft 66 kg Boxen 
Bojan Aladzic (28/GER) vs. Octavian Gratii (27/MDA)

WKU Europameisterschaft 57,5 kg Kickboxen
Mandy Berg (20/WKU Europameisterin/GER) vs. Lorena Signetto (27/Italienische Meisterin/ITA)

Erlebe Kampfsport rund um die Uhr - jetzt auf ranFIGHTING.de

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Boxen-Videos