Münchens K.o.-Maschine Michael Smolik bleibt Weltmeister - Bildquelle: imagoMünchens K.o.-Maschine Michael Smolik bleibt Weltmeister © imago

Düsseldorf - Michael Smolik musste alles geben, um gegen Daniel Sam, die englische Nummer eins im Thai Boxing, zu bestehen und seinen WKU-WM-Titel zu verteidigen.

Allerdings war bei der ersten ranFIGHTING-Gala in Düsseldorf keine Kurzarbeit angesagt. Denn Sam, der seine letzten sieben Kämpfe gewonnen hatte, steckte alle Kicks von Smolik weg, als ob sie nichts wären.

Smolik entdeckt seine Fäuste

Trotzdem lag das Münchner Schwergewicht bis zur vierten Runde klar vorne. Dann hatte Smolik mit einem tiefen Cut über dem rechten Auge, den er sich durch einen Kopfstoß von Sam zugezogen hatte, zu kämpfen.

Als es so aussah, als würde die Kontrolle über den Fight verlieren, kam der Weltmeister furios zurück. Mit einer starken Linken gleich zu Beginn der fünften und letzten Runde schickte er seinen britischen Rivalen auf die Bretter.

Sam wurde angezählt, machte weiter, hoffte auf den Lucky Punch, aber der einstimmige Punktsieg war Smolik nicht mehr zu nehmen. Er bleibt damit nicht nur ungeschlagen, er hat auch jenen Kritikern, die behaupten, er könne nur kicken und nicht boxen, eindrucksvoll das Gegenteil bewiesen.

Mehr zur ranFIGHTING Gala und zu Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich unter http://tiny.cc/ran-whatsapp für unseren WhatsApp-Service ein!

Boxen-Videos