Rico Verhoeven (re.) und Badr Hari (li.) kämpfen zum zweiten Mal gegeneinand... - Bildquelle: Glory Sports InternationalRico Verhoeven (re.) und Badr Hari (li.) kämpfen zum zweiten Mal gegeneinander © Glory Sports International

München – Was Anthony Joshua vs. Andy Ruiz für das Boxen war, ist Rico Verhoeven vs. Badr Hari für das Kickboxen: Der Rückkampf des Jahres, das absolute Highlight, das nicht nur eingefleischte Fans des Sportes begeistert, sondern weit darüber hinaus fasziniert. Ihre offene Rechnung begleichen die Schwergewichtler am 21. Dezember bei "Collision 2" im ausverkauften Fußballstadion in Arnhem (ab 21 Uhr live im PPV auf ranFIGHTING.de).

Verhoeven nennt sich selbst "König des Kickboxens", denn der 30 Jahre alte Niederländer sitzt seit 2014 auf dem Schwergewichtsthron von Glory, der größten Kickbox-Organisation der Welt. Er gilt als die Nummer eins im Schwergewicht und als absoluter Saubermann. Hari hingegen feierte seine größten Erfolge bei den legendären Events von K-1 und ist sowohl innerhalb als auch außerhalb des Rings für sein ungezügeltes Temperament bekannt. Es ist das ultimative Duell zwischen Gut und Böse, Schwiegermamas Liebling gegen den Dopingsünder, der schon mehrfach mit dem Gesetz in Konflikt kam.

Im Dezember 2016 brach Verhoeven dem 35 Jahre alten Marokkaner bei ihrem ersten Kampf mit einem Kick den Unterarm und besiegte ihn somit durch technischen Knockout. Mit dem Ergebnis waren beide nicht zufrieden und so kommt es drei Jahre später zur Neuauflage. Verhoeven will beweisen, dass der Sieg kein Zufall war und Hari, der 92 seiner 106 Siege durch Knockout erzielte, will mit einem weiteren K.o. demonstrieren, dass er die wahre Nummer eins im Schwergewicht ist.

Der Badr Hari von Morgen

Im Leichtgewicht eifert der Marokkaner Mohammed "The Destroyer" Jaraya weiter seinem Idol Badr Hari nach und strebt im Duell der Jungstars gegen den Molukken Massaro "The Project" Glunder seinen ersten Sieg in diesem Jahr an. Jaraya gewann schon mit 18 Jahren den WM-Titel von Enfusion und gehört zu den größten Nachwuchstalenten im Kickboxen. Vor den Augen seines sportlichen Helden will er am 21. Dezember den spektakulärsten Sieg seiner Karriere einfahren. Jaraya und Glunder haben einen sehr actionreichen und publikumsfreundlichen Stil und ihr Duell ist der Geheimtipp für den Kampf des Abends.

Luis Tavares will auch bei Glory angreifen

Der Niederländer Luis "The Infamous" Tavares, ehemaliger Doppel-Champion von Enfusion, kehrte 2018 zu Glory zurück und gewann seitdem zwei von drei Kämpfen. Als amtierende Nummer zwei der Rangliste im Halbschwergewicht ist er nicht mehr weit von einer Titelchance entfernt. Doch sein Gegner bei "Collision 2", der Franzose Stephane Susperregui, machte zuletzt schon die Titelambitionen von Felipe Micheletti zunichte. Tavares ist also vorgewarnt, wenn er sich dem ehemaligen WKN-Weltmeister stellt.

Im Eröffnungskampf von "Collision 2" bekommt es zudem der US-Amerikaner Asa Ten Pow, die Nummer sechs im Federgewicht, nach sechs Siegen in sechs Glory-Kämpfen mit der Nummer vier der Rangliste zu tun, dem Marokkaner Zakaria Zouggary.

Mehr zu diesem Event sowie Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien