Max Coga kennt nur den VorwärtsgangMax Coga kennt nur den Vorwärtsgang ©

München/Darmstadt – Der Frankfurter Max Coga knüpfte bei Superior FC 16 an seine bärenstarken Leistungen aus dem vergangene Jahre nahtlos an. Im Hauptkampf der Veranstaltung in Darmstadt verteidigte der Federgewichts-Champion seinen Titel zum zweiten Mal (re-live und exklusiv auf ranFIGHTING.de).

Coga und sein Herausforderer, der zähe Brasilianer Nilson "Feijao" Pereira, lieferten sich eine harte Materialschlacht über fünf Runden. BJJ-Schwarzgurt Pereira punktete zunächst mit einem Slam und Bodenkontrolle, aber im weiteren Verlauf duellierten sie sich nur noch im Stand.

Beide setzten Akzente und erzielten gute Wirkungstreffer, doch letzten Endes erwies sich Coga als der effektivere Kämpfer – und fuhr so einen einstimmigen Punktsieg ein.

Aufgabesiege für Magomedov und Fulton

Der Dürener Abus Magomedov gewann bereits bei den letzten Veranstaltungen von Superior FC dominant und gab sich nun auch in Darmstadt keine Blöße. Magomedov überraschte seinen Gegner, den Portugiesen Aires Benrois, bereits in der ersten Runde mit einem Triangle Choke aus der Mount-Position. In der zweiten Runde fing er ihn bei einem Takedown im Stand mit einem Guillotine Choke ab und erzwang damit nach 2:54 Minuten die Aufgabe.

Der US-Amerikaner Travis Fulton ist mit 318 Kämpfen der Marathon-Mann des MMA-Sports, aber sein Duell mit dem Frankfurter Admir Bogucanin war ein Sprint. Bogucanin nahm Fulton während eines Takedowns in einen Guillotine Choke und ließ ihn darin nach nur 47 Sekunden abklopfen.

Christian Eckerlin verliert Comeback

Der hessische Fußballer Christian Eckerlin wollte statt auf dem Fußballfeld wieder im Käfig kicken und kehrte nach vier Jahren Pause zum MMA-Sport zurück. Im Kampf gegen den Italiener Giovanni Melillo zeigte sich schnell, dass sich der Weltergewichtler für sein Comeback keinen Aufbaugegner ausgesucht hat.

Eckerlin und Melillo gingen von Beginn an in den Schlagabtausch. Der Ringrost war schnell abgeschüttelt, aber Melillo hielt im Stand sehr gut mit Eckerlin mit – und kam immer besser in Fahrt. Nach 2:49 Minuten der zweiten Runde schockte Melillo dann Eckerlin und seine zahlreichen Fans – Knockout durch einen rechten Haken. Eckerlins Comeback ist misslungen.

Roberto Soldic wird neuer Weltergewichts-Champion

Der kroatische Gürtelsammler Roberto Soldic, der in Düsseldorf trainiert, gewann bei Superior FC seinen vierten Titel in sechs Monaten. Im Kampf gegen den Polen Rafal Lewon holte er sich den vakanten Weltergewichts-Titel, den Jessin Ayari nach seinem Wechsel in die UFC abgeben musste.

Soldic fing den aggressiven Ringer Lewon immer wieder mit seiner linken Geraden und seinem linken Highkick ab. Es war erstaunlich, wie viele Wirkungstreffer Lewon auf diese Weise einstecken und dennoch weiter nach vorne marschieren konnte. Egal wie oft Soldic ihn traf, Lewon wollte nicht zu Boden gehen – doch nach 1:55 Minuten der dritten Runde hatte der Ringrichter ein Einsehen und brach den Kampf ab.

Soldic feierte anschließend seinen ersten Sieg in Deutschland mit den Düsseldorfer Rappern Kollegah und Farid Bang.

Saba Bolaghi kehrt in die Erfolgsspur zurück

Im deutschen "Kampf des Jahres 2016" erlitt der Weltklasse-Ringer Saba Bolaghi im vergangenen November die erste Niederlage seiner Karriere. Die MMA-Fans fragten sich gespannt, wie der Frankfurter sich danach zurückmelden würde – dominant war die Antwort.

Bolaghi brachte seinen Gegner Benjamin "El Skeletto" Brander nach knapp zwei Minuten auf den Boden. Er passiert die Guard des Schweizers, sicherte sich die Back-Mount-Position und zwang Brander daraufhin nach 4:56 Minuten mit einem Rear Naked Choke zur Aufgabe.

Event verpasst? Die komplette Veranstaltung kannst du dir re-live auf ranFIGHTING.de ansehen.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen?Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein!

Boxen-Videos