Der Diamond-League-Kalender wird durcheinandergewirbelt - Bildquelle: AFPSIDKENZO TRIBOUILLARDDer Diamond-League-Kalender wird durcheinandergewirbelt © AFPSIDKENZO TRIBOUILLARD

Köln (SID) - Die Coronavirus-Pandemie hat auch den Kalender der Diamond League durcheinandergewirbelt. Wie der Weltverband World Athletics am Dienstag mitteilte, werden die Termine der ersten drei Stationen der Leichtathletik-Tournee verlegt. Am 17. April sollte der Auftakt in der katarischen Hauptstadt Doha stattfinden, danach sollten am 9. und 16. Mai zwei Meetings in China ausgetragen werden. 

In Katar gelten weiterhin strenge Einreisebeschränkungen, zudem hat die Regierung alle nationalen und internationalen Events für 30 Tage ausgesetzt. Auch in China wird trotz einer Entspannung der Infektionslage weiter an strikten Auflagen festgehalten.

Das zweite China-Meeting, das in Shanghai stattfinden soll, wurde als Reaktion auf den 13. August verlegt. Für die anderen beiden Stationen sollen die neuen Termine später bekannt gegeben werden. Eine Austragung nach dem geplanten Finale in Zürich (11. September) wird dabei nicht ausgeschlossen.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien