Wegen COVID-19: Der Frankfurt-Marathon wird abgesagt - Bildquelle: POOLAFPSIDCHARLY TRIBALLEAUWegen COVID-19: Der Frankfurt-Marathon wird abgesagt © POOLAFPSIDCHARLY TRIBALLEAU

Frankfurt/Main (SID) - Aufgrund der Corona-Pandemie wird der für den 25. Oktober geplante Frankfurt-Marathon nicht stattfinden. Das gaben die Organisatoren am Dienstag bekannt. "Gemessen an den Nöten, die diese weltweite Pandemie den Menschen, Staaten, Institutionen und Unternehmen bereitet, ist die Absage einer Sportveranstaltung weniger bedeutend", sagte Renndirektor Jo Schindler: "Sport, insbesondere mein geliebter Laufsport, ist die schönste Nebensache der Welt. Er darf aber nicht dazu führen, Leben zu gefährden. Wir haben uns diese Absage nicht leicht gemacht und bis zum Ende um Lösungen und Alternativen gerungen. Nun müssen wir nüchtern feststellen, dass die Absage unumgänglich ist."

In den vergangenen Wochen und Monaten waren in Deutschland und der ganzen Welt eine ganze Reihe von großen Laufveranstaltungen abgesagt worden. Unter anderem die Marathons in Berlin, New York und Boston. Der traditionsreiche London-Marathon soll am 4. Oktober nur als Rennen der Profi-Athleten stattfinden.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien