Nadine Müller landete als beste Deutsche auf Rang fünf - Bildquelle: AFPSIDFADEL SENNANadine Müller landete als beste Deutsche auf Rang fünf © AFPSIDFADEL SENNA

Rabat (SID) - Das deutsche Diskus-Trio um Vize-Europameisterin Nadine Müller (Halle) hat beim Diamond-League-Meeting in Rabat (Marokko) eine Top-Platzierung verpasst. Nachdem Debütantin Kristin Pudenz (Potsdam) den Wettbewerb mit Meetingrekord eröffnet hatte, hielt dieser nur wenige Minuten und wurde direkt von der Kubanerin Yaime Perez übertroffen. Mit persönlicher Saisonbestleistung im letzten Versuch (68,28 m) holte sich die 28-Jährige später auch den Tagessieg. 

Auf Platz zwei folgte die Siegerin von Stockholm und Weltmeisterin von 2015, Denia Caballero aus Kuba (65,94) vor Olympiasiegerin Sandra Perkovic (Kroatien/64,77). Beste Deutsche wurde Müller (64,01) auf Rang fünf. Pudenz (62,82) und Claudine Vita (Neubrandenburg/60,59), Vierte der Weltjahresbestenliste, mussten sich mit den Plätzen sieben und neun zufrieden geben.

Galerien

Nächste Sport Highlights

Champions League 2018 / 2019

DFB Pokal 2018 / 2019

IHF Handball WM 2019

Handball WM 2019

IHF WM 2019

Halbfinale

Video-Tipps