Neuer Doping Test: Die Messung des Testosteron-Levels - Bildquelle: AFPSIDFRANCK FIFENeuer Doping Test: Die Messung des Testosteron-Levels © AFPSIDFRANCK FIFE

Montréal (SID) - Den Anti-Doping-Kämpfern steht ein neues Hilfsmittel bei der Jagd auf Betrüger zur Verfügung. Der Internationale Sportgerichtshof CAS bestätigte die Sperren gegen die ukrainischen Leichtathletinnen Olga Semljak und Olessja Powch, bei beiden wurden Testosteronspuren im Blut nachgewiesen.

Die unabhängige Integritätskommission AIU des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF, die das Testverfahren initiiert hatte, sprach von einer "historischen" Entscheidung, da erstmals Sportler nach Testosteronmessungen im Blut sanktioniert wurden. Zudem kündigte die AIU an, das neue Verfahren vor der WM in Doha (27. September bis 6. Oktober) verstärkt einzusetzen. 

Auch die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA zeigte sich erfreut. "Die Messung des Testosteron-Levels im Blutserum ist ein weiteres Hilfsmittel für Anti-Doping-Organisationen, um Doping zu entdecken und zu bestrafen. Selbst wenn Urinproben negativ sind", teilte die WADA mit.

Galerien

Nächste Sport Highlights

Champions League 2018 / 2019

DFB Pokal 2018 / 2019

IHF Handball WM 2019

Handball WM 2019

IHF WM 2019

Halbfinale

Video-Tipps